PFind

PFind bietet eine ausgeklügelte Bildverwaltung.

von Simone Roevens 20.02.2009

PFind v1.4.0.2 PFind v1.4.0.2 Zoom Das Programm verfügt über eine ausgefeilte Suchfunktion. Mit dieser lassen sich auch grosse Bildersammlungen einfach durchkämmen. Dazu erstellen Sie Kategorien für die Fotos (z. B. «Porträts» oder «Ferien»). Nun füttern Sie diese mit Bildern. Gemäss Hersteller soll die Software nach 100 bis 200 Fotos in der Lage sein, die restlichen Bilder selbstständig in die Kategorien einzuteilen.

Erste Schritte: Zuerst laden Sie Ihre Bilder in die Datenbank von PFind. Das Tool merkt sich dabei, auf welchem Datenträger die Bilder gespeichert sind und zeigt dies an. Starten Sie dazu die Software. Im Fenster «Vorhandene Laufwerke» werden alle Laufwerke Ihres Computers aufgelistet. Klicken Sie eines an und wählen Sie LAUFWERK EINLESEN. Danach wird dieses im Fenster «Medien in Datenbank» angezeigt. Per Klick auf das Verzeichnis und ANZEIGEN erscheint der Inhalt im Fenster «Medieninhalt».

  • PFind

    Freeware für Windows XP, Windows Vista.

    Version: 1.4.0.2; Sprache: Deutsch; Kategorie: Grafik & Foto
    Neue Version?

    Download von www pctipp.ch

    Neue Version melden

    Wenn Sie von einem Download eine aktuellere Version gefunden haben,
    können Sie uns das hier melden.

    Leserwertung

    93.9%
    3%
    3%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Artikel zum Thema:

    Kommentare

    • renelutzbern 20.02.2009, 19.41 Uhr

      Habe das Programm heute mal ausprobiert. Bin kein Anfänger aber bis ich da mal ein Photo sehen konnte.... Zu schwer fällig. Das schlimmste ist, dass die Software kein RAW darstellen kann. Das ist für den fortgeschritten Fotografen heute ein Muss. Das kann ja sogar googles Picasa und zwar schon lange! VG René Lutz

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.