Epson Maintenance Reset Utility

Stirb an einem anderen Tag, Drucker! Mit der Epson Maintenance Reset Utility setzen Sie Wartungsmeldungen Ihres Epson-Druckers zurück.

von Luca Diggelmann 04.06.2018

Viel gibt es zum Epson Maintenance Reset Utility nicht zu sagen. Das Tool macht genau das, was im Namen drinsteht: Es setzt die Wartungsmeldungen Ihres Epson-Druckers zurück. Das heisst: Wenn Ihr Drucker den Dienst verweigert und Wartungsarbeiten verlangt, können Sie diese Meldungen mit dem Reset-Tool zurücksetzen.

Solche Meldungen werden Sie mit dem Epson-Utility los Solche Meldungen werden Sie mit dem Epson-Utility los Zoom© Epson

Die meisten Wartungsmeldungen erscheinen nämlich nach einer bestimmten Anzahl an Druckvorgängen, nicht etwa nach einer effektiv gemessenen Abnutzung. In vielen Fällen kann der Drucker noch eine Weile problemlos weiterverwendet werden.

Aber Achtung! Ganz ohne Grund erscheinen die Wartungsmeldungen von Epson nicht. Sollten Sie die Warnungen zu lange hinausschieben, kann Ihr Drucker Schaden nehmen.

Erste Schritte:

Das Tool selbst lässt sich nicht wirklich bedienen. Sie doppelklicken lediglich die EXE-Datei, und das Tool erledigt seinen Dienst. Stellen Sie einfach sicher, dass der betroffene Drucker verbunden ist. Eine kleine Anleitung lohnt sich jedoch für den Download des Utilitys. Bei dieser verlangt Epson eine US-Postadresse sowie eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer. Glücklicherweise können Sie das Formular mit falschen Daten umgehen. Eine E-Mail-Bestätigung braucht es keine. Tragen Sie also einfach einen Fantasienamen und eine zufällige Adresse ein. Bei der Telefonnummer reicht eine Null. Das Einzige, was das Epson-Formular prüft, ist der ZIP-Code, also die US-Postleitzahl. Eine zufällige fünfstellige Zahl reicht aber aus. Um nicht Ihre richtige E-Mail-Adresse angeben zu müssen, können Sie einen Wegwerf-E-Mail-Dienst wie 10minutemail.com verwenden.

Das Epson Maintenance Reset Utility können Sie hier herunterladen.

Tags: Epson

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.