Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    122

    Memory Stick und Magnete

    Hoi alle

    dumme Frage:
    Ist ein Memory Stick empfindlich auf Magnete, also können dadurch Daten verloren gehen?
    Ich denke nein, weil es wahrscheinlich ein Flashspeicher ist. Aber sicher bin ich nicht.
    Parkscheine (mit Magnetstreifen) kann man ja mit dem Handy löschen. Aber der Stick ist ja keine Diskette oder so.
    Ich schleppe immer einen Stick mit rum, auf dem sich all meine Referate befinden und der Stick paart sich schonmal mit dem Natel in einer Tasche. Wäre blöd wenn ich kurz vor dem Blabla merke dass das Teil leer ist.

    Danke wer etwas weiss

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    168
    Der USB-Stick ist unempfindlich gegen Magnetische Einflüsse, Daten werden also nicht gelöscht
    No one likes us, we don't care

  3. #3
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    122
    Danke für die freundliche Antwort.

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Sunnyhill
    Beiträge
    3.236
    Zitat Zitat von nik2 Beitrag anzeigen
    Der USB-Stick ist unempfindlich gegen Magnetische Einflüsse, Daten werden also nicht gelöscht
    Es stimmt, dass Speicher, wie sie ein USB-Stick enthält, unempfindlich gegen magnetische Einflüsse ist. Das heisst, im Gegensatz zu Festplatten oder anderen magnetischen Speichermedien, lassen sich die Daten nicht mit magnetischen Feldern löschen. Und wegen dem Natel musst Du Dir auch keine Sorgen machen. Die meisten Natels enthalten ja selber solche Speicherchips.

    Vorsicht ist bei elektronischen Geräten aber immer angezeigt. Es ist ähnlich wie bei den mechanischen Erschütterungen. Man sagt zwar, dass USB-Sticks im Vergleich mit Festplatte dagegen unempfindlich sind. Man sollte aber deswegen USB-Sticks trotzdem nicht gegen eine Wand knallen. Genauso sollte man USB-Sticks nicht unbedingt starken magnetischen Feldern aussetzen. Direkt können sie, wie erwähnt, den Daten zwar nichts anhaben, aber sich ändernde magnetische Felder können Spannungen induzieren, welche unter Umständen im USB-Stick Schaden anrichten.

    Wie stark diese Felder sein müssen, um Schaden anzurichten, ist mir nicht bekannt. Ich vermute, dass mit normalen Magneten kaum solche schädlichen Spannungen erzeugt werden können. Ich wäre aber vorsichtig mit extrem starken Magneten, wie z.B. solche aus Neodym, wie sie beispielsweise für magnetische Ohrenklipps verwendet werden. Auch wäre ich vorsichtig in der Nähe von Magneten von Kernspintomographen oder Kernspinresonanzspektroskopiegeräten.
    Geändert von Masche (02.04.2011 um 14:11 Uhr)
    Liebe Grüsse
    Masche

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Firmenlink