Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Dies sind Kommentare zum PCtipp Artikel: Office 2013: Lizenz nicht übertragbar?
    Angeblich kann die Lizenz für Microsofts neue Büro-Suite nicht übertragen werden. Heisst: Wenn der PC kaputtgeht, ist auch die Office-2013-Lizenz futsch. Aber: Kann das überhaupt sein? » Zum Artikel
  1. #1
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    66

    Reden Office 2013: Lizenz nicht übertragbar?

    Gemäss computerbase.de gilt die neue Lizenz (zumindest in Deutschland) nicht. Es soll es weiterhin möglich sein, nach Anruf der kostenlosen Hotline von Microsoft einen neuen Aktivierungscode zu erhalten.

    Quelle: http://www.computerbase.de/news/2013...n-office-2013/
    -
    Cablecom Forum & Speed-Test: - www.cablemodem.ch

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    3.327
    Soweit ich informiert bin, gilt das auch nur für solche Versionen die bereits auf einem Fertigrechner (OEM Lizenz) vorinstalliert wurden. Natürlich ist diese Info aber nicht von Microsoft sondern habe dies aus dem Internet
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    11

    Office und Win 8

    Ich finde es eine Frechheit von MS das alles nur noch Online gehen soll.
    Win 8 soll man hotmailadresse anmelden, Office soll man Daten Online Stellen
    Outlook ist nur noch über Serveraccount mit Handy zu Synchronisieren usw .
    Wo führt das Hin?
    Apple und Goggle ist meines Wissens nicht Besser
    Geändert von schad (18.02.2013 um 17:51 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    3.327
    Zitat Zitat von schad Beitrag anzeigen
    Win 8 soll man hotmailadresse anmelden
    Ich melde mich mit einem lokalen User in Windows 8 an. Per Email Account ist es nur eine Alternative. Soweit ich weiss brauchst du ein solches Konto lediglich für den Appstore. Wer den Store nutzen möchte muss sich eben ein Konto einrichten. Ohne Konto kein Store, hier verzichte ich einfach auf den Store (Auf dem Desktop PC habe ich noch keine einzige Apps heruntergeladen, da mir der Vollbildmodus-Zwang auf einem >22" Bildschirm irgendwie irritiert.). Übrigens, eine Hotmail-Adresse ist keine Pflicht für ein Windows-Live Account.

    Beim Office werde ich mich so lange wie Möglich gegen die Cloud wehren. Zum Glück gibt es noch eine Offline Version und sonst Alternativen.

    Die Synchronisation habe ich noch nicht getestet. Mein Lumia ist noch relativ neu und noch nicht vollständig erkundet. Somit kann ich da noch nicht viel darüber sagen. Es wäre jedoch ziemlich komisch, dass dies nicht so einfach möglich wäre.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  5. #5
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    11
    Ist mir alles Bekannt und kann diverse "Anforderungen" auch umgehen, was macht jedoch ein "normal"User der kein Profi ist?
    Office 360 Preise betätigen doch die These alles Online zu erledigen.
    Geändert von schad (19.02.2013 um 15:56 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    1

    microsoft - die neue schäbigkeit!

    auch das upgrade-angebot von office 2010 auf 365 ist ein unglaublich schäbiges microsoft-angebot:

    ich habe kürzlich SFr 323.26 für Office Home and Business 2010 DVD
    (für 2 rechner) mit gratis upgrade-option auf office 2013 oder 365
    bezahlt.

    wenn ich nun die miet-version office 365 wählen will, bietet mir microsoft
    für diese SFr 323,26 lediglich EIN JAHR kostenlose nutzung an.

    ein nicht upgradender nutzer kann für das selbe geld fast 3 jahre office 365
    nutzen. das ist ein unglaublicher affront gegenüber treuen kunden und wohl teil der neuen (?) microsoft-preispolitik.

    thomas

  7. #7
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    40
    Tja, wer nicht OpenOffice oder LibreOffice braucht, ist selber schuld!

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Sunnyhill
    Beiträge
    3.025
    Zitat Zitat von zwan33 Beitrag anzeigen
    Tja, wer nicht OpenOffice oder LibreOffice braucht, ist selber schuld!
    Ich brauche weder OpenOffice noch LibreOffice, fühle mich aber deswegen keinesfalls schuldig.
    Liebe Grüsse
    Masche

  9. #9
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    47

    Office 2013 Lizenz nicht übertragbar

    Auch ich finde es von Microsoft eine Unverschämtheit, dass man Office 2013 nur noch downloaden und keine DVD mehr erwerben kann. Dazu kommt noch die ausschliessliche Gültigkeit nur für den gerade im Betrieb stehenden PC. Was, wenn dieser defekt wird oder vom Eigner durch einen neuen PC ersetzt werden möchte. Dann wird man von Microsoft einfach noch einmal "abgezockt" und muss nochmals eine neue Lizenz kaufen. Na ja, ob das für MS schlussendlich aufgeht? Ich habe hier so meine Zweifel, wenn ich in den diversen Foren die zum Teil bitterbösen Kommentare lese.

  10. #10
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    925

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Johnny B Good Beitrag anzeigen
    Der Wahn Softwarepiraterie zu verhindern hat paranoide Züge angenommen.

    Ich werde den Rat meiner Rechtschutzversicherung einholen.
    Das ist nur die eine Seite, die andere Absicht von MS ist schon seit längerem die Lizenzen direkt und untrennbar mit der Hardware zu verknüpfen. So kann man den Gebraucht-Software Markt verhindern und gleichzeitig die Kunden zu Ihrer absolut unbrauchbare und für die meisten Kunden nicht im entferntesten sinnvollen Online-Mietsoftware zu "zwingen".
    Ziel ist es regelmässig Geld zu verdienen, und nicht nur wenn mal wieder eine neue Version verkauft werden kann. Nutzen für die meisten Kunden gleich Null, bzw. < 0.

    Ich würde aber zuerst einmal mit Microsoft Schweiz Kontakt aufnehmen und versuchen das Problem mit denen zu lösen. Normalerweise lässt sich die Sache so einfacher lösen, ansonsten verbleibt Dir immer noch der eher teure Rechtsweg.

    Bei Win7 und Office 2010 sollten die neuen Mechanismen eigentlich noch nicht vorhanden sein. Ich vermute eher, dass die OEM Version einen Schlüssel verwendet, welche das Problem darstellt. Hast Du mal den Key von Deinem - bei WIn7 noch vorhanden - Lizenzkleber versucht?

    Bei Win8 und Office 2013 wird es wohl wirklich zuerst einen Gerichtsentscheid brauchen, bis MS die exclusive, nicht übertragbare Kopplung mit der HW fallen lässt. Ich würde mal behaupten, dass diese Regelung in der Eula nicht greift, da zum Kaufzeitpunkt nicht bekannt und somit nicht Teil des Kaufvertrages (Wobei den Ärger wird der Verkäufer haben). Hinzu dürfte kommen, dass in CH zumindest der private Weiterverkauf und Weiternutzung auf anderer/neuer HW von SW Lizenzen (Welche auch für den privaten Nutzer gedacht sind) zulässig ist, bzw. voraussichtlich sogar ein Recht des Käufers darstellt.
    Da haben ja auch einige Spielehersteller sich schon Probleme eingehandelt (in D).
    Aber wie gesagt, dazu wird es wohkl mal einen Musterprozess brauchen, wenn sich MS CH auf diesen überhaupt einlässt.
    Ärgerlich ist es für den Kunden aber sowieso, da er sich dann mit dem MS Support rumärgern muss. Ich hoffe viele Kunden machen dies auch.

    Gruss Daniel

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •