Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    25

    Schlechte Erfahrung mit Techmania

    Ich habe heute morgen (02.08.16) um 08:41 Uhr bei Techmania ein Angebot auf deren Website wahrgenommen und einen Farblaserdrucker zum Preis von Fr. 200 bestellt, nachdem ich mich zusätzlich noch telefonisch erkundigt hatte, dass das Angebot im Internet noch gültig war. Dies wurde mir auch am Telefon bestätigt. Das Angebot war weder als Aktion noch als limitiert gekennzeichnet. Meine Bestellung wurde angenommen, der Betrag wurde von meiner Postfinance Karte abgebucht, und ich erhielt online als Bestätigung eine Rechnung zugeschickt.

    Um 11:44 Uhr, also 3 Stunden später, teilte Techmania mir per E-Mail mit, die „Aktion“ sei ausverkauft und der Artikel nicht mehr an Lager. Auf der Website von Techmania war zu sehen, dass der Drucker sehr wohl auf Lager war, aber jetzt auf einmal Fr. 264.80 kosten sollte. Auf meine tel. Beschwerde wurde mir gesagt, es hätte sich um eine Aktion gehandelt. Mein Einwand, das Angebot sei weder als Aktion noch in irgend einer Art und Weise als limitiert, preisreduziert oder beschränkt lieferbar bezeichnet gewesen, wurde mit der Behauptung gekontert, solche Einschränkungen müssten im Angebot auch nicht erwähnt werden. Dies kann ich nicht glauben. Wie ist da wohl die Rechtslage?

    Ich bin der Meinung, ein solches Geschäftsgebaren ist weder anständig noch rechtskonform. Ich kann auf Grund meiner Erfahrung nur davon abraten, mit der Fa. Techmania in Geschäftsbeziehung zu treten.

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.151

    Beitrag

    Wenn Du die Abrechnung erhalten hast und der Betrag auch abgebucht wurde, darf man davon ausgehen, das der Kaufvertrag zustande gekommen ist. Damit ist der Lieferant jedoch in der Pflicht die Warevzu diesen Konditionen zu liefern. Ausser es würde ein klarer Irrtum vorliegen, was hier kaum der Fall sein dürfte. Daher könntest Du auf die Lieferung bestehen. Mit der Zusendung der Abrechnung und der Abbuchung ist der Vertrag ja zustande gekommen. Ich würde das dem Anbieter mal klar machen. Die Rechtslage ist da eigentlich sehr klar. Du musst ss aber auch beweisen, was hier aber wohl kein Problem sein sollte.

    Gruss Daniel

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    25
    Ich habe den Drucker dann beim Media Markt bestellt. Kostenpunkt Fr. 219.50. Er wurde nach weniger als 24 Stunden kostenfrei geliefert. Das nenne ich eine saubere Abwicklung.

    Von Techmania wurden zwar unmittelbar nach der Auftragsbestätigung und vor der anschliessenden Auftragsannullierung Fr. 205 von meinem Konto abgebucht, bis heute aber – zwei Tage später - nicht mehr zurückgebucht. Das nenne ich kein sauberes Geschäftsgebaren!

    Gruss Rolf.

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.151

    Beitrag

    Einige Tage brauchen Buchhaltungen leider schon mal, um eine Rückbuchung zu veranlassen. Deswegen macht die Buchhaltung nicht einen zusätzlichen Zahlungslauf. Wird schon noch kommen.
    Und die Zahlungsdienstleister sind da auch ncith immer besonders schnell mit der Gutschrift.

    Gruss Daniel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Firmenlink