Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    12

    Mail Client Lösung in einer KMU

    Irrtum vorbehalten gab es bisher noch keinen Artikel im KMU-Spezial zum Handling der Mails. Ich bin selber mit meinem Betrieb in folgender Situation:
    - ca. 12 Mitarbeiter
    - jeder hat eine eigene Mail-Adresse (name@firmendomain.ch)
    - es gibt ca. 15 Arbeitsstationen
    - jeder Mitarbeiter soll auf allen Arbeitsstationen auf sein aktuelles Mailkonto zugreifen können.

    Bisher habe ich das mit Thunderbird und IMAP-Konten gelöst (auf Hostpoint), habe aber das Gefühl, dass das nicht sehr professionell und etwas schwerfällig ist (bei einem neuen Mitarbeiter muss zB auf jedem PC das Konto erstellt werden). Andererseits möchte ich nicht unbedingt auf eine Webmail-Lösung ausweichen müssen (Outlook etc.) und das System wechseln (wie zB die alten Mails "zügeln"?). Was gibt es für andere (halb professionelle) Lösungen, die das Budget eines Kleinbetriebes nicht sprengen?

    Vielen Dank für eure Tipps!

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    231
    Wenn Du nichts verändern willst, dann ist es wahrscheinlich einfacher, direkt die Firmenmails-Konten, bei Hostpoint Webmail ab zu rufen, ein zurichten?!

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Region Fürstenland (SG)
    Beiträge
    639
    Ich hätte das genau so gelöst, wie Du beschreibst: IMAP. Nun gibt es da aber noch das von Dir erwähnte Problem "jeder Mitarbeiter soll auf allen Arbeitsstationen auf sein aktuelles Mailkonto zugreifen können.". Tatsächlich ist es etwas aufwändig, 15 E-Mail-Konten auf 15 PCs einzurichten.

    Ich bin fast sicher, dass es bei Euch eine zentrale Datenablage (Dateiserver, NAS) gibt. Du könntest dort pro Mitarbeiter einen "Thunderbird portable" speichern. Jeder Mitarbeiter erstellt auf seinem PC eine Verknüpfung zur jeweiligen ThunderbirdPortable.exe und startet damit sein E-Mail-Programm.

    Der Server- oder NAS-Administrator könnte für neu eintretende Mitarbeiter das E-Mail-Konto schon fixfertig einrichten.

    Natürlich wäre es sinnvoll, wenn jeder dieser 15 Thunderbirds in einem nur für den jeweiligen Mitarbeiter zugänglichen Bereich abgelegt wäre. Auf einem Server oder NAS ist das durchaus möglich.

    Gruss
    Christof

  4. #4
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    12
    Danke Christof für den interessanten Ansatz. Ich werde mich mit über den "Thunderbird portable" ins Bild setzen, ich kannte diese Lösung bisher nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Firmenlink