Vermutlich seid ihr bereits woanders auf das Hilfsprogramm Fastcopy aufmerksam gemacht worden. Wie der Name bereits andeutet, man kann damit sehr schnell Dateien von a nach b bringen.
https://ipmsg.org/tools/fastcopy.html.en

Aber deshalb habe ich diesen Beitrag jetzt nicht schreiben wollen, vielmehr wegen einer Fähigkeit von Fastcopy um Dateien zu löschen für die selbst die Administrator -Rechte nicht mehr ausreichen.

In meinem Fall hatte ich bemerkt das in meinem Windows/Temp Verzeichnis Verzeichnisse existierten die ich selbst als Administrator nicht mehr löschen konnte. Unter den Eigenschaften Sicherheit habe ich dann gesehen dass die Ordner (mit insgesamt 5 Gigabyte Inhalt) von einem Windows Dienst mit dem Namen TrustedInstaller in Besitz genommen waren. Bei mir wurden diese Ordner mit Dateien bei einer fehlerhaften Erzeugung eines Backup Medium von O&O Diskimage erzeugt und verblieben seitdem unlöschbar im Temp Verzeichnis.

Normalerweise gehören Systemdateien dem Benutzer "TrustedInstaller". Es ist aber sowieso nicht zu empfehlen sich selbst diese speziellen Rechte zuzuweisen, einerseits wegen dann drohendem Befall durch Viren und Trojaner, andererseits weil das System durch unvorsichtiges Löschen instabil werden könnte. In meinem Fall kannte ich aber die Herkunft der Ordner die ich löschen wollte und was diese erzeugt hatte.

Auf dem Internet gibt es diverse Anleitungen wie man angeblich die Benutzerrechte von Trustedinstaller übernehmen könne oder eigene Rechte über die fraglichen Dateien erhalten könne um diese dann zu löschen. Leider kann das in einem Desaster enden, so dass dann die Ordner mit den Dateien sich von gar nichts mehr entfernen lässt, ausser durch Formatierung der Festplatte.

Beinahe hätte ich mich damit abgefunden ein Temp Verzeichnis zu haben in welchem sich Gigabyte grosse Dateien befinden die sich nicht mehr löschen lassen. (Mein System: Windows 10 64bit Creators Update).

Da habe ich es versuchsweise mal mit Fastcopy versucht, welches bekanntlich auf direkter binärer Ebene auf Daten zuzugreifen versucht.
Man kann dort tatsächlich ein Verzeichnis das von TrustedInstaller übernommen worden ist und das selbst dem Administrator als unlöschbar erscheint, mit der Funktion "Delete all" in der Auswahlliste von Fastcopy löschen. Ansonsten kann man meines Wissens solche Dateien offenbar nur zum Beispiel von einem Reparatur -Linux aus löschen, welches man von diversen Herstellern beziehen kann. Das habe ich später erfahren, aber Fastcopy ist dann doch die für mich bequemere Lösung für solche Fälle.