Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    185

    Umlaute beim Herunterladen aus dem Internet

    Grüezi miteinander

    Im PCTipp Beitrag zum Thema: "Excel-Import von CAMT.054.xml Dateien" (Link ergänzt) hat nochEinAndreas eine ZIP-Datei hochgeladen: "Kontoauszüge lesen.zip". Ich habe sie heruntergeladen. Sie wird dann bei mir gespeichert als "Kontoauszüge lesen.zip". Der Umlaut ü wird als ü dargestellt. Im Zip-Ordner selber wird die gleichnamige xlsm-Datei richtig geschrieben.

    Ich habe ein ähnliches Problem, wenn ich mit
    Excel / Daten / Externe Daten abrufen / Aus dem Web (Excel 2013)
    aus dem Internet Tabellen herunterlade. Alle Umlaute werden mit kryptischen Zeichen dargestellt. Zürich z. B. wird dann als Zürich ausgegeben. – Wenn ich die gleiche Tabelle im Netz öffne und mit CTRL-C kopiere und dann in eine Excel-Tabelle einfüge, erscheinen die Umlaute richtig.

    "Die Zeichen sind in UTF-8 kodiert", hat mir der "Inhaber" dieser Internet-Tabellen gesagt. Weiter helfen konnte er mir nicht.

    Ich korrigiere diese Umlaute mit einem handgestrickten Makro: Ich suche in der Tabelle nach Zü usw. und ersetze die Fundstelle mit ü usw.

    Gibt es eine einfachere Lösung, um dieses Problem zu lösen? Vielleicht eine Einstellung in Excel?

    Vielen Dank für eure Hilfe. Niclaus
    Geändert von Nebuk (09.10.2017 um 22:05 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    04.08.2015
    Ort
    in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm
    Beiträge
    119
    Servus Niclaus,

    das Phänomen mit den kryptischen Umlauten habe ich öfter, wenn ich E-Mails mit dem Thunderbird runterlade.
    Ich muss die Textcodierung dann immer erst von Hand auf Unicode schalten, damit es vernünftig aussieht.

    Dass das bei dir beim Runterladen von ZIP-Dateien passiert, verstehe ich nicht. Ich dachte erst, es hängt vielleicht mit dem Unterschied 32bit/64bit zusammen. Ich habe hier Windows 7 64 Bit und habe die Datei damit hochgeladen. Ich habe sie aber eben testweise auf einem alten Windows XP 32 Bit runtergeladen, und sie sieht gut aus. Daran kann es also nicht liegen.
    Hat es vielleicht irgend etwas mit dem Spracheinstellungen in der Systemsteuerung zu tun?

    Leider habe ich im Augenblick wenig Zeit. Ich werde aber mal weiter unter den Stichworten Umlaute und Dateinamen googeln, ach nein, bingen.

    Grüße aus Hanau,
    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    185
    .
    Hallo Andreas

    Fürs Internet benutze ich normalerweise Edge. Nun habe ich Deine Zip-Datei auf dem Internet-Explorer heruntergeladen. Und die Datei wird ganz normal mit den richtigen Umlauten gespeichert! Ich werde mich mal durch die Einstellungen durchkämpfen. Vielleicht finde ich irgendetwas.

    Wenn Du mal Zeit hast, dann folgendes. Du schreibst:

    Zitat Zitat von nochEinAndreas Beitrag anzeigen
    Ich muss die Textcodierung dann immer erst von Hand auf Unicode schalten.
    Machst Du das in der Systemsteuerung - also für das ganze Windows. Oder kann man das auch für eine einzelne Excel-Datei machen? Dort habe ich ja vor allem das Problem mit den Umlauten.

    Vielen Dank für Deine Bemühungen und viele Grüsse
    Niclaus

  4. #4
    Registriert seit
    04.08.2015
    Ort
    in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm
    Beiträge
    119
    'nabend Niclaus,

    bei mir beziehen sich die falschen Umlaute nur auf Mail-Text, nicht auf heruntergeladene Dateien. Den Text in einer Mail kann ich mir dann richtig anzeigen lassen, indem ich in Thunderbird die Textcodierung für diese Mail auf Unicode umschalte. Leider habe ich das bisher immer nur für die mometan geöffnete Mail hinbekommen, und auch das nur temporär, also solange sie offen ist. Wenn ich sie schließe und neu öffne, zeigt sie wieder Kauderwelsch an, und ich muss erneut auf Unicode umschalten.
    Falls hier jemand einen guten Tipp hat, wäre ich dankbar.

    Grüße und einen schönen Abend,
    Andreas

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    185
    Zitat Zitat von nochEinAndreas Beitrag anzeigen
    bei mir beziehen sich die falschen Umlaute nur auf Mail-Text, nicht auf heruntergeladene Dateien.
    Hallo Andreas

    Ich habe im Netz rumgeschaut. Es wird alles mögliche angeboten: Die ins Excel importierten Daten als txt oder csv abspeichern und neu öffnen mit Unicode-Einstellungen. Hat nichts geholfen.

    Interessant wäre ein Hinweis im PCTipp: Gaby Salvisberg, 28.05.2013

    http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/ku...n-excel-68276/

    Aber wenn ich auf der Import-Maske die Optionen ändern will, erhalte ich den Hinweis: "Bitte verwenden Sie einen modernen Browser." Und dabei arbeite ich mit der allerneuesten Version von Edge! Wahrscheinlich sollte die Meldung heissen: "Verwenden Sie nicht einen so modernen Browser!"

    Viele Grüsse Niclaus

  6. #6
    Registriert seit
    04.08.2015
    Ort
    in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm
    Beiträge
    119
    Hi Niclaus,

    jetzt bin ich etwas verwirrt. Ursprünglich ging es bei deinem Problem doch um Dateinamen von ZIP-Dateien. Jetzt geht es dir aber um Texte, die du in Excel lädst und dann irgendwie als TXT weiter verarbeitest. Oder bezog sich dein Posting auf mein Problem mit den Mail-Texten, die ich immer erst händisch in Unicode umschalten muss? Aber was hätte das dann mit Excel zu tun?
    Bitte entknote meine Gedankengänge.

    Danke und Grüße,
    Andreas

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    185
    Zitat Zitat von nochEinAndreas Beitrag anzeigen
    Bitte entknote meine Gedankengänge.
    Lieber Andreas

    So einfach, wie Alexander den Gordischen Knoten lösen konnte, geht das nicht!

    Es ging mir immer um das Grundproblem "kryptische Umlaute beim Herunterladen", das sich bei mir in zweifacher Weise gezeigt hat bzw. nach wie vor zeigt:

    a) Die ZIP-Datei "Kontoauszüge lesen.zip", die ich mit Edge heruntergeladen habe, wurde bei mir gespeichert als "Kontoauszüge lesen.zip". – Erst später habe ich festgestellt: Wenn ich diese Datei mit dem Internet-Explorer herunterlade, wird sie mit dem richtigen Namen gespeichert. – Dieses "Teilproblem" kann ich also lösen, wenn ich den Browser wechsle.

    b) Das Problem mit den Umlauten habe ich nach wie vor in einem andern Zusammenhang. Ich muss jeden Tag aus dem Internet eine bestimmte Tabelle, die durch Online-Bestellungen laufend verändert und ergänzt wird, herunterladen und in Excel verarbeiten. Damit ich nicht jedes Mal das Internet starten muss, habe ich in einer Excel-Datei die Verbindung zu dieser Tabelle eingerichtet. Ich erhalte sehr komfortabel die aktuellen Daten, indem ich im Menü Daten / Verbindung die entsprechende Verbindung aktualisiere. Das klappt bestens – ausser bei den Umlauten: Sie werden mit kryptischen Zeichen dargestellt. Es hilft auch nichts, wenn ich als Standard-Browser den Internet-Explorer einrichte.

    Wenn ich die gleiche Tabelle im Internet öffne und mit CTRL-C kopiere und dann in eine Excel-Tabelle einfüge, erscheinen die Umlaute richtig. Der "Eigentümer" dieser Tabelle hat mir geschrieben: «Die Zeichen sind in UTF-8 kodiert. Mit Copy&Paste übernimmt Windows die Konvertierung. Bei "import to Excel" werden die Zeichen nicht automatisch konvertiert.» Eine Lösung dieses Problems kennt er auch nicht. Ich bin auch nicht fündig geworden. Deshalb lasse ich in der Excel-Tabelle nach jeder Aktualisierung das folgende Makro laufen:

    Code:
    Sub ersetzen()
    Range("A1").Select
    Dim falsch(6) As String
    Dim recht(6) As String
    falsch(1) = "ä": recht(1) = "ä"
    falsch(2) = "ö": recht(2) = "ö"
    falsch(3) = "ü": recht(3) = "ü"
    falsch(4) = "é": recht(4) = "é"
    falsch(5) = "è": recht(5) = "è"
    falsch(6) = "�": recht(6) = "é"
    For s = 1 To 6
        Cells.Replace What:=falsch(s), Replacement:=recht(s), LookAt:=xlPart, SearchOrder _
            :=xlByRows, MatchCase:=False, SearchFormat:=False, ReplaceFormat:=False
    Next
    Range("A1").Select
    End Sub
    Da vor allem bei Namen und Adressen aus der französischen Schweiz immer wieder neue Krypto-Buchstaben auftauchen, muss ich die Excel-Tabelle trotzdem regelmässig kontrollieren. Ich warte z. B. schon lange darauf, dass endlich mal eine Mme "Glaçon" etwas bestellt, damit ich weiss, wie "ç" kryptisch dargestellt wird. Oder schau Dir falsch(4) und falsch(6) an: Beide stehen für "é".

    Ich hoffe, ich habe etwas beitragen können zur Entknotung. Nach wie vor bleibt die Frage: Gibt es in Excel oder Windows eine Einstellungsmöglichkeit, dass die UTF-8-Zeichen bei "import to Excel" richtig konvertiert werden?

    Ich danke Dir für Deine Hilfe und schicke viele Grüsse aus Zürich nach Hanau
    Niclaus

  8. #8
    Registriert seit
    04.08.2015
    Ort
    in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm
    Beiträge
    119
    Servus Niclaus,

    ja, danke, du hast mich entknotet.
    Leider bin ich da im Augenblick genau so ratlos wie du. Und noch leiderer kann ich mich damit momentan auch nicht weiter beschäftigen: Morgen früh geht der Flieger auf die Kanaren. In dem werden ich drinsitzen und erst am 11.11. wieder die Heimat betreten. Sorry also, dass ich dir für die nächsten 4 Wochen meine Hilfe verweigern muss. Ich bin gespannt, ob du bis dahin eine Lösung finden wirst.

    Liebe Gruesse (geht es so richtig?) aus Hanau,
    Andreas

  9. #9
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    333

    Seltsam ...

    Zitat Zitat von nochEinAndreas Beitrag anzeigen
    Servus Niclaus,

    das Phänomen mit den kryptischen Umlauten habe ich öfter, wenn ich E-Mails mit dem Thunderbird runterlade.
    Ich muss die Textcodierung dann immer erst von Hand auf Unicode schalten, damit es vernünftig aussieht.

    Grüße aus Hanau,
    Andreas
    Bei mir wird unter Thunderbird Unicode beibehalten für allen künftigen Mails, wenn man das mal ausgewählt hat.
    MfG kut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Firmenlink