Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    11

    PC Eigenbau, Ratschläge und Hinweise erbeten

    Mein Göttibub wünscht sich einen PC und er hat 2000.- gespart. Ich werde ihn mit ihm zusammenbauen, habe aber bereits seit gut einem Jahrzehnt keinen PC mehr selber zusammengebaut. Ich habe auf Digitec mal ein System zusammengestellt und wünsche gerne Hinweise was ich noch zu verbessern habe, oder ob das System so überhaupt funktioniert...
    https://www.digitec.ch/de/ShopList/S...4849AE4D349EA0

  2. #2
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    5.783
    Hallo hubi

    Zwar bin ich nicht die Hardware-Expertin. Aber für die Kollegen, die hier Ratschläge geben könnten, wären ein paar Sachen wichtig zu wissen. Ganz wichtig wäre zum Beispiel, was der Göttibub mit dem PC genau machen will.

    Hierzu noch eine Beobachtung von mir, da viele bei dieser Frage etwas sagen wie "nur selten gamen". Relevant ist bei der Ausstattung aber nicht, wie oft man spielt, sondern was für Spiele es sind (z.B. allerneuste Action/Shooter) und welche Ansprüche man an die Performance der Games hat. Wer alte Games (vom Wühltisch) spielt, braucht keine Top-Grafikkarte.

    Wenn er hochaktuelle Spiele mit maximalen FPS (Frames per Second) in voller Auflösung und ganz raufgeschraubten Details spielen will, dann muss primär die Grafikkarte passen. Wenn es ihm mehr um einen Rechner fürs Studium geht und das Zocken auch mit weniger Details geht, kommt vielleicht wieder eine andere Zusammenstellung in Frage. Relevant wären auch: Braucht er viel lokalen Speicherplatz, weil er vielleicht noch viele Videos bearbeitet? Dann müsste er auch genug RAM haben, lieber 16 GB statt nur 8 GB. Will er möglichst professionell Bilder bearbeiten und braucht einen sehr guten Monitor?

    Frage ihn am besten mal. Office, Internet - und zwischendurch irgend ein Uralt-Game - das geht ohnehin mit jedem PC.

    Liebe Grüsse
    Gaby
    Redaktion PCtipp
    ---------------
    *** PCtipp Heft oder E-Paper abonnieren ***
    *** Auf Facebook: PCtipp, Computerworld *** PCtipp auf Google+ und Twitter ***

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    11

    Spezifikationen

    Also er ist momentan 16 Jahre alt und ist seit Sommer an der Kantonsschule. Er benutzt ihn vor allem für Schule und Gamen, Photoshop von Zeit zu Zeit auch. Und er schaut auch viele Filme, deshalb die grosse Speicherkapazität.

    Games die er spielt:
    Vor allem Strategiespiele wie Civilization, Anno oder Starcraft
    Call of Duty u. ä. Shooter

    Er hat einen 24'' FullHD Display von LG https://www.digitec.ch/de/s1/product...onitor-7006911
    Deshalb die AMD Grafikkarte

    Ich habe die Geräte so ausgewählt, dass sie ins Budget passen und gleichzeitig möglichst lange seinen Anforderungen genügen.

    Danke
    Kevin

  4. #4
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.928
    Für mich sieht die Zusammenstellung brauchbar aus. Drei Punkte möchte ich noch als Denkanstoss mitgeben:

    1. Der CPU Kühler ist riesig, wirklich massiv. Würde hier nicht ein etwas kleinerer Kühler reichen? Die CPU lässt sich heute ohnehin nicht mehr so stark übertakten. Grund dafür ist das Verfahren wie Intel die "DIE" mit dem Heatspreader verbindet. Dementsprechend kann wohl auch bei der Wärmeleitpaste gespart werden. In der Regel liegt nämlich eine beim Kühler dabei. Zwar nicht ganz so gut wie die ausgewählte, aber es sollte trotzdem reichen.

      Zitat Zitat von Wikipedia
      Zahlreiche Hardwarehersteller beklagten, dass Prozessoren der Intel-Core-i-Serie unter Volllast zur Überhitzung neigen und bei gleichem Takt heißer werden als die Vorgänger-Prozessoren.[36][37] Ursache ist ein von Intel mit Einführung der Generation Ivy Bridge verändertes Produktionsverfahren, nach dem der Raum zwischen dem Die bzw. dem ungehäusten Prozessor und dem Heatspreader nicht mehr fest verlötet, sondern nur noch mit einer Wärmeleitpaste aufgefüllt wird.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Core-i-Serie
    2. Ich würde 2x 3 TB Festplatten bevorzugen bzw. 3x 2 TB. Grund dafür ist, dass man dadurch ein geringeres Risiko hat, falls die eine Platte ausfällt.
    3. Wird das Blu-ray Laufwerk wirklich gebraucht? Ich hab bei mir auch eines verbaut, gebraucht habe ich es etwa 3 oder 4 Mal. Für mich war das ein Hunderter den ich für die Katz ausgegeben habe.


    Gruss
    Nebuk
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  5. #5
    Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    11
    Danke für deine Hinweise, vor allem der erste ist super. Dann reicht deiner Meinung auch dieser Kühler: https://www.digitec.ch/de/s1/product...uehler-3451233
    Ich dachte zuerst für diesen Prozessor sei sogar eine Wakü zwingend...

    2. Ich habe ja 2x6TB nicht nur einmal, und dabei wird es nicht bleiben. Da er meine Filmsammlung übernimmt und selber ausbauen wird, benötigt er diese Speichermenge sowieso (Deshalb auch das Mainboard mit 8 Sata Ports)

    3. Ein Laufwerk benötigt er ganz sicher, ich dachte einfach ein Bluraylaufwerk sei für die Zukunft. Ich habe gelesen dass es neue 128Gb Blurays gibt, die sich extrem gut als Backup für Fotos machen und andere Grossen Dateien.

    Noch eine Frage zu den Festplatten: WD Blue oder Black
    oder sogar zu Seagate Pro wechseln?
    Braucht man die 7200 RpM oder reichen die 5400 für zum Filme schauen? Wieviel lauter sind 7200er Platten?

  6. #6
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    19.12.2007
    Beiträge
    4.928
    Ja, ich denke dieser CPU Kühler wird von der Dimmension auch reichen. Wie gesagt, um Rekorde aufzustellen eignet sich die CPU so nur mässig.

    Anhand von dem Link kann ich nicht sehen wie viele Einheiten du da jeweils ausgewählt hast. Ich ging deshalb davon aus, dass es überall nur eines ist. Für eine solche Sammlung würde mir ein >>NAS<< ziemlich sinnvoll erscheinen.

    Betreffend Laufwerk nochmals. Ich sehe keine Zukunft bei Datenträger für optische/Laser beschriebene Speichermedien. Das Betriebssystem installiert man heute deutlich schneller über einen USB-Stick (USB3). Seine Film/Musik/Bilddatenbank hat man im NAS. Bei Musik und Filme/Serien boomen die Streaminganbieter (ob das gut ist oder nicht werte ich nicht). Wie gesagt, ein NAS halte ich für die deutlich bessere Wahl.

    Für ein reines Archiv reichen 5400 rpm locker, auch zum übertragen von Videoinformationen. Ich habe bei mir auch zwei Platten (WD Green) verbaut welche ich hauptsächlich als Archiv/Backup nutze. Auf einer habe ich jedoch noch Programme drauf die ich selten brauche oder es einfach egal ist wie schnell die starten. Als Beispiel Skype, Teamspeak, VPN Client, PDF Viewer, mein Windowsuser-Profil, etc.

    Die Black Variante würde ich nur nutzen, wenn keine SSD möglich ist. Sie ist lauter und wird auch wärmer. Ein grosser Leistungsgewinn hat man dadurch aber nicht, besonders dann nicht, wenn eine SSD im System ist.

    Persönlich habe ich nur Erfahrungen mit Western Digital und Samsung (und damals noch mit Hitachi) Festplatten. Damit hatte ich noch nie Probleme, alles läuft tadellos und das seit etlichen Jahren. Bei Seagate hörte man öfters von Ausfällen. Dies wurde vor einiger Zeit mal mit einer Ausfallstatistik aller Hersteller deutlich. Wie es heute aussieht weiss ich nicht(, Seagate hat seit dem Samsungs HDD Sparte aufgekauft). Mit Western Digital machst du bestimmt nichts verkehrt.
    Die ultimative EXCEL-Formelseite zum Beispiel Datum/Zeit-Formeln wie die Berechnung von Feiertagen
    Auch sehr schön Sternzeichen errechnen oder Kombinationsmöglichkeiten zweier Zahlen auflisten
    Eine, wie ich finde, sehr schöne und hilfreiche Webseite.

  7. #7
    Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    15
    Ja, ... also, wenn ich das alles so höre, dann kann ich folgendes Feedback beisteuern:
    - mit einem aktuellen Core i5 müsste eigentlich alles reichen, ... die AMD Graka ist okay ... für FullHD monitor reicht das noch gut.
    - Wärmeleitpaste brauchst du nicht, ... die ist dabei ... ja ist nicht die beste, aber dann müsstest du auch delidden und flüssigmetall nehmen. (lohnt sich nicht ... vorallem nicht bei dem Einsatzgebiet.
    - RAM sind 16GB heutzutage optimal
    - Kühler, kann durchaus kleiner ausfallen, aktuelle Prozessoren werden nicht mehr so warm ... ohne übertackten ... und bei dem System (Graka) macht übertackten der CPU auch nur wenig Sinn
    - BlueRay Laufwerk finde ich auch überflüssig ... brauchte ich vor über einem Jahr das letzte mal.
    - Filme und FilmeSammlung, ... da würde ich Plex empfehlen (www.plex.tv) und das ganze kann auch sehr einfach und redundant gesichert auf einem NAS laufen. ein NAS bietet einfach vorteile für Daten Speicher und Zugriff, im vergleich zu intern verbauten HDDs ... habe selber 3x2tb im PC und trotzdem eine dedizierte BackupLösung mit 20TB
    - Ich selber habe mir einen eigenen kleinen Server eingerichtet, welcher meine Backups verwaltet und Filme/Musik-Bibliothek von Plex beherbergt. Läuft super ... und du könntest deinem Göttibueb zugriff zu deiner Bibliothek und er dir zu seiner geben ...

  8. #8
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    174
    Was man beim CPU-Kühler einspart wäre beim Netzteil zu optimieren.
    Das BeQuiet PowerZone ist nicht das Gelbe vom Ei.
    Mit dem Enermax Platimax 600W kann man auch teuren Strom sparen, nebst besserer Qualität.
    https://www.digitec.ch/de/s1/product...tzteil-5925252
    Auch 500 Watt würden ausreichen, z.Z. Aktionspreis...
    https://www.digitec.ch/de/s1/product...tzteil-5924776

    Von ASRock-Mainboards kann man mich nicht überzeugen. Bevorzugte Marken Asus oder Gigabyte.

    Bei der CPU würde ich auf die übertaktbare Unlock-Version verzichten. Sie verkürzt nur die Lebensdauer mit OC und verbrennt Strom.
    Die 3,2 Ghz Standardtakt werden durch Turbo je nach Anz. aktiver Kerne auch auf max. 4,6Ghz optimiert.
    https://www.digitec.ch/de/s1/product...zessor-6448575
    Geändert von Cake (13.01.2018 um 02:36 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    3.017
    INTEL Core i7-8700 ist einer guten Wahl, im Moment gibt 2-4 Wochen Liefertermin…
    https://www.toppreise.ch/prod_507845.html
    mit mitgelieferte Kühler funktioniert nur mit eine gut gelüftet Gehäuse

    Gruss, Charlito

  10. #10
    Registriert seit
    21.01.2015
    Ort
    Sevelen
    Beiträge
    161
    @Cake

    Was deine Skepsis gegeüber AsRock MB betrifft, kann ich nicht bestätigen.

    Verwende seit mehr als 3 Jahren schon das zweite AsRock MB und es läuft nicht besser oder schlechter als andere Marken, und das mit Teils massivem OC. Anzumerken ist aber, dass ich bisher nur die High-End MB von AsRock benutzt habe, aber auch Tests von von Budget AsRock MB fallen sehr gut aus, nicht selten besser als Konkurrenzmarken wie z.B. MSI.

    Dazu ein sehr gutes und seriöses Clip von der 8auer: https://www.youtube.com/watch?v=lxw-tldGaTw



    Zum zweiten Punkt, durch OC wird die Lebensdauer unnötig vermindert, kann ich auch nicht bestätigen.

    Es stimmt zwar das der Verschleiß höher ausfällt als nicht übertaktet. Allerdings nur sehr unwesentlich, vor allem wenn eine Vernünftige Kühllösung vorhanden und stabile Stromversorgung gewährleistet ist.

    Was noch dazu kommt: Nenn mir jemanden, vor allem im Gaming und/oder Editing bereich, welcher seine CPU länger als ~5 Jahre in Betrieb hat. Danach ist man mit der Leistung eh nicht mehr zufrieden ob mit OC oder ohne.


    Ich hab einen 6700k im Dauerbetrieb seit "erst" 2 1/2 Jahren, aber OC von 4.2 Turbo auf 4.9 Dauerhaft, bei 1.38V (Custom WaKü 240)

    Ncith mal Ansatzweise Alterungsanzeichen, aber trotzdem werde ich wohl auf die Cannon-Lake wechseln, sobald sie Verfügbar werden. (Vermutlich 3. oder4. Quartal 2018)


    Toby
    Es gibt nur 10 Arten von Menschen, die einen, welche Binärcode verstehen und die, die es nicht tun.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •