Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    283

    neues Notebook

    Meine Tochter will sich ein neues Notebook anschaffen ! Anwendungen primär Office-Programme, etwas Video und Musik streamen, Fotos archivieren und bearbeiten. Für das Notebook - Grösse um die 15 " - möchte sie lieber etwas mehr ausgeben und diesen dafür ein paar Jahre behalten als ein günstiges Modell kaufen das bei den nächsten Windows 10 Updates schon wieder zu langsam ist. Also genügend RAM sollte er haben und Prozessor der neuesten Generation wäre sicher auch nicht falsch. Die Frage ist ob es ein i5 oder i7 sein soll und was die wesentlichen Unterschiede sind. Wir haben mehrfach gelesen, dass eine anständige Grafikkarte sicher auch nicht schadet im Gegensatz zu denjenigen die mit dem Prozessor (?) verbaut sind.

    Eigentlich sind wir schon fast am kaufen des HP Pavilion 15-ck080nz (15.60", Full HD, Intel Core i7-8550U, 16GB, HDD, SSD)
    ausser es gibt klare Einwände gegen diese Auswahl.

    Also legt los

  2. #2
    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    1.164
    Aus diversen Gründen bin ich kein Fan von der Pavilion Serie (und äquivalenten Serien anderer Hersteller). Sicher, bezogen auf Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikkarte sind die Preise attraktiv. Doch die Lebensdauer eines Laptops ist heutzutage weniger durch die Leistung der Hardware beschränkt (Extremszenarien wie 4K Gaming ausgenommen), sondern viel mehr durch die Qualität von Gehäuse, Akku und Bildschirm. Natürlich sollte die Hardware dem aktuellen Stand entsprechen, aber ob i5 oder i7 ist sekundär.

    Daher würde ich zu einem Businessgerät oder etwas vergleichbarem raten. Leider gibt es bei Businessgeräten momentan noch nicht viele mit Kaby Lake Prozessor. Einer dieser wenigen ist das HP ProBook 450 G5. Konkret wäre dieses Modell attraktiv, welches manuell mit einer Festplatte (z.B. mit 1 TB von HGST oder mit 2 TB von WD) erweitert werden könnte. Auch den Arbeitsspeicher könnte man noch manuell auf 16 GB erweitern.
    Die ProBook 450 Serie ist sicherlich nicht das Paradebeispiel für ein hochwertiges Businessgerät; in diese Kategorie würden eher HP EliteBook oder Lenovo ThinkPad T gehören. Diese sind aber ein gutes Stück teurer und wie erwähnt noch nicht mit den neuen Kaby Lake R Prozessoren (8000er) erhältlich.
    Falls es etwas über 1'200 SFr. kosten darf ist natürlich ein Dell XPS eine Empfehlung wert. (Das verlinkte Modell gibt es so nur bei digitec. Das nächstteurere ist ab ca. 1'350 SFr. erhältlich.) Allerdings ist dies ein 13-Zoll-Gerät und hat keine dedizierte Grafikkarte (was ich für die von dir genannten Einsatzzwecke nicht zu hoch gewichten würde).

    Testberichte zu den genannten Geräten:

    Ich rate dir einfach, insbesondere die Abschnitte "Gehäuse" bzw. "Wartung" und "Display" durchzulesen. Falls dich dies nicht beeindruckt - oder meine Antwort zu spät kommt -, dann hoffe ich einfach, dass du mit dem Pavilion keine Probleme haben wirst. (Soll jetzt nicht implizieren, dass ein Businessgerät nie Probleme hat, doch meistens lassen sich diese viel einfacher lösen, da mehr Supportinformationen und eine Wartungsklappe vorhanden sind.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •