Facebook-App wird anonym

Die Facebook-App für Android-Geräte soll sich künftig auch über das anonyme Tor-Netzwerk betreiben lassen. Schon in den kommenden Tagen werde die neue Funktion verfügbar sein.

von Stefan Bordel 21.01.2016

Anonym ins soziale Netzwerk: Bereits seit 2014 betreibt Facebook eine Tor-Onion-Adresse, die es Nutzern des Tor-Browsers ermöglicht, das soziale Netzwerk anonym aufzurufen. Jetzt erhält auch die Android-App von Facebook Unterstützung für das Tor-Netzwerk. Bereits in den kommenden Tagen werde die neue Funktion laut Facebook ausgerollt.

Zur Einrichtung einer anonymen Verbindung ist neben der Facebook-App die Proxy-Anwendung Orbot des Entwicklers Guardian Project erforderlich. Die App ist sowohl über den Google Play Store als auch über den Open-Source-Markt F-Droid erhältlich.

Ganz einfach via Schalter: Facebook via Tor nutzen Ganz einfach via Schalter: Facebook via Tor nutzen Zoom© Facebook

Sobald eine Verbindung mit Tor über die Proxy-App hergestellt ist, lässt sich auch die Facebook-App über das anonyme Netz betreiben. Hierzu müssen Nutzer lediglich einen Schalter in den Einstellungen der App betätigen. Ob die neue Funktion über ein Update verteilt oder in der aktuellen App freigeschaltet wird, hat Facebook bislang nicht erläutert. Weitere Information verspricht das soziale Netzwerk aber über die FB-Seite Facebook over Tor in Kürze bereitzustellen.

Alternativ ist Facebook auch jetzt schon über den Tor-Browser Orfox anonym auf dem Android-Smartphone oder -Tablet erreichbar. Für die Verwendung müssen sich Nutzer aber ebenfalls mit der Proxy-App Orbot verbinden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.