Firmenlink

 

ID Checker: Sunrise führt Video-Selfies ein

Bestellungen oder Nummernportierungen lassen sich bei Sunrise bald mit einer digitalen Verfikation abwickeln.

von Simon Gröflin 15.09.2017

Mit der «ID Checker»-App sollen sich Sunrise-Kunden bald ohne Papierausweis identifizieren können, da bei Vertragsabschluss oder Nummernportierung im Normalfall eine ID erforderlich ist. Noch befindet sich das Projekt in der Pilotphase. Zunächst wolle man die Kundenreaktionen in den sechs Verkaufsstellen im Grossraum Zürich, in Rapperswil und in Basel beobachten. Die von der IT-Firma PXL Vision entwickelte App soll sowohl die Identifikation als auch den Schriftverkehr digitalisieren.

Datenschutz nach BÜPF-Norm

Die Handhabung sei sehr einfach, wie Sunrise schreibt. Bestellt man online beispielsweise ein neues Abo, erhält man per Mail einen QR-Code. Sobald dieser von der Handy-Kamera erfasst ist, wird zur Identifikation ein vorder- und rückseitiger Scan des Ausweises erforderlich. Ein kurzes Video-Selfie und eine digitale Unterschrift auf dem Handy-Bildschirm segnen die Verifikation ab, so das Prinzip.

Was den Datenschutz anbelange, so halte man sich an die neuen Anforderungen des BÜPF. So würden auf dem Smartphone zu keiner Zeit Daten gespeichert. Die Videosequenz werde nach zehn Tagen gelöscht. Zunächst soll die Ausweisüberprüfung noch manuell über ein Sunrise-Backoffice erfolgen. In einer späteren Phase werde der ganze Prozess schrittweise automatisiert.

Für den ID Checker wird ein Android-Smartphone ab Version 5.0 oder mindestens ein iPhone 4s benötigt. Eine Einführung sei auf das vierte Quartal 2017 geplant.

Tags: Sunrise

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.