Firmenlink

 

Ifolor ab sofort in macOS High Sierra integriert

Das Schweizer Fotobuchunternehmen mit Sitz in Kreuzlingen bietet jetzt eine Gratis-Erweiterung für die Apple-App «Fotos» unter macOS High Sierra an.

von Simon Gröflin 28.09.2017

Apple hat es im Juni am Rande der WWDC-Keynote bereits auf einer Präsentationsfolie durchblicken lassen, nun ist es offiziell: Ifolor ist inzwischen einer der fünf Drittanbieter von Fotoprodukten für die Fotos-App von macOS High Sierra. Ifolor gehört damit zu den ersten Fotoanbietern, die in Apples Fotos-App integriert sind, wie das Unternehmen stolz in einer Mitteilung schreibt.

Die hauseigene «Fotos»-App hat Apple unter der neusten Betriebssystemversion stark erweitert. Zur Wahl steht seither eine grosse Auswahl an Bearbeitungswerkzeugen. Mittels Rechtsklick auf die gewünschten Aufnahmen oder Rückblicke lassen sich Ifolor-Fotoprodukte erstellen und versenden. Eine direkte Ifolor-Fotobuchbestellung über die Fotos-App ist aber noch nicht möglich. Laufende Neuerungen seien jedoch geplant, versichert man auf Anfrage.

Möglich ist laut Hersteller bereits eine Belieferung von Produkten wie Wanddekorationen (Gallery Print, Acrylglas, Alu Dibond, Leinwand und Fotoposter) und Fotogeschenken (Fototasse, Fotodisplay, Smartphone-Hülle).

Ifolor bringt seine Fotoprodukte auf macOS High Sierra Ifolor bringt seine Fotoprodukte auf macOS High Sierra Zoom© Ifolor

Voraussetzungen und Verfügbarkeit

Zur Nutzung der neuen Bestellmöglichkeiten ist macOS High Sierra erforderlich. Vom Mac App Store oder von der Ifolor-Website benötigt man ausserdem die Ifolor-Gratis-App «Designer». Das Fotounternehmen aus der Schweiz beliefert auch unsere Nachbarländer (Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien). Bedient werden, ausser den baltischen Staaten, so gut wie alle europäischen Länder.

Tags: Schweiz

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.