Firmenlink

 

MoneyControl

Diese App sorgt für Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Damit am Ende des Monats noch Geld übrig bleibt – und nicht umgekehrt.

von Anne Kittel 06.03.2017
Finanz-App: MoneyControl Finanz-App: MoneyControl Zoom Die Pizza vom Lieferservice, der Pulli aus der Lieblingsboutique und der PC zum angeblichen Schnäppchenpreis: Viele wundern sich, warum sie am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig haben. Ein Haushaltsbuch kann hier Abhilfe schaffen. Wer seine Einnahmen und Ausgaben überprüft, merkt schnell, wo er unnötig Geld ausgegeben hat. MoneyControl von Primoco zeigt auf, wo unser hart erarbeiteter Lohn abgeblieben ist.

Digitales Haushaltsbüchlein von Primoco Digitales Haushaltsbüchlein von Primoco Zoom© Primoco

Haushaltsbüchlein 2.0

Schon die Grossmutter schätzte ihr Haushaltsbüchlein, um ihre Finanzen im Blick zu behalten. Akribisch trug sie Ausgabe für Ausgabe in das Büchlein ein und rechnete im Kopf aus, wie der vergangene Monat in finanzieller Hinsicht verlaufen war. Auswertungen waren aber leider entsprechend kompliziert, aufwendig und zeitraubend. Heute erfüllen digitale Haushaltsbücher diese Aufgabe und ersparen einem dabei nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Arbeit. Die MoneyControl-App von Primoco will einen unterstützen, Einnahmen und Ausgaben auf simple Art und Weise zu überblicken. Die App für Android, iOS und Windows Phone ist gemäss Hersteller einfach aufgebaut. Neue Buchungen sollen sich mit nur wenigen Tipps erstellen lassen. Die Buchungen eines Monats lassen sich laut Primoco übersichtlich auflisten und auswerten. Mit dabei ist ausserdem eine Suchfunktion.

Die Einnahmen und Ausgaben lassen sich auswerten Die Einnahmen und Ausgaben lassen sich auswerten Zoom© Primoco

Versionen, Preise und weitere Informationen

MoneyControl ist für diverse Betriebssysteme ab ca. 3 Franken pro Monat erhältlich. Weitere Informationen zur Finanz-App finden Sie hier.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.