Firmenlink

 

Netflix-Empfehlungen: Hersteller lassen alte Sticker drauf

Netflix hat seit geraumer Zeit ein Empfehlungsprogramm und testet Fernsehgeräte auf ihre Netflix-Tauglichkeit. Jetzt gibts ein neues Testverfahren.

von Florian Bodoky 23.03.2016

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Seit rund einem Jahr gibt es das «Netflix Recommended TV»-Programm. Der Streaming-Anbieter möchte seinen Kunden damit bei der Wahl eines neuen Fernsehers helfen. Selbstverständlich steht dabei die Usability der Straming-App im Fokus. Hat der Smart-TV den Test bestanden, wurde das Gerät mit einem entsprechenden Gütesiegel versehen.

Nun hat Netflix das Prozedere überarbeitet und bietet es in mehreren Ländern an. Neu misst Netflix die Smart-Geräte an sieben klar definierten Kriterien. Fünf dieser sieben Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Gerät das Netflix-Recommended-Logo erhält. Die Sache hat allerdings einen Haken: Das Gütesiegel wurde optisch kaum überarbeitet. Somit ist es für Kunden schwierig zu beurteilen, welches Prozedere ein Gerät durchlaufen und bestanden hat. Die Hersteller lassen das alte Gütesiegel natürlich auf ihren Geräten. 

Das ist ein Problem, denn von den älteren Geräten mit altem Gütesiegel hätte kein einziges das neue Prozedere bestanden, wie Netflix verlauten lässt. Auch von den neueren Geräten haben lediglich die Smart-TVs von LG und Sony genügend Kriterien erfüllt. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.