Firmenlink

 

Vorsicht: Malware über Facebook verteilt

Alter Bekannter, neues Gewand: Über die Message-Funktion werden Links verschickt, die zu Malware führen. Nun auch in Schweizerdeutsch.

von Florian Bodoky 19.02.2016

«Bisch du das uf dem Bild? hahah!» - Solche Nachrichten auf Facebook sind nicht neu. Bereits früher gab es Warnungen von Mimikama.at. Cyberkriminelle kapern das Facebook-Profil oder kopieren es. Von dort aus werden dann Mitteilungen an Personen aus der Freundesliste versendet. Diese enthalten meist nur den Satz: «Bist du das auf dem Bild? haha, siehs dir an» (das Gleiche auch mit Video). Mit dabei ein Link, der angeblich auf YouTube, auf einen Dropbox-Ordner oder sogar auf Facebook-Content verlinkt. 

Dahinter verbirgt sich allerdings eine Fake-Website (zu erkennen an einer seltsamen Adresse). Durch das Klicken auf das angebliche Bild oder Video installiert sich ein Browser-Add-On, das alle Daten vom Browser des Opfers stiehlt und an die Absender schickt. Weiter wird die Nachricht im Namen des Opfers an seine Facebook-Kontakte weitergeleitet - so verbreitet sich der Virus. 

Der Unterschied zu den letzten Vorfällen: Dieses Mal beherrschen die Betrüger offenbar Schweizerdeutsch. Waren die letzten Nachrichten in (schlechtem) Hochdeutsch oder gar in Englisch verfasst, werden die potenziellen Opfer dieses Mal im Dialekt angesprochen. Da es besonders bei jüngeren Personen in sozialen Netzwerken durchaus üblich ist, Schweizerdeutsch zu schreiben, erzeugt das Vertrautheit.

PCtipp rät: 

  • Achten Sie auf die URL, also die Adresse, zu der ein Link in einer Nachricht führt. 
  • Fragen Sie im Zweifelsfall nach, ob die Person wirklich eine Nachricht verschickt hat. (Der Absender sieht die versendete Nachricht nicht!)
  • Kommt diese Nachricht im hier erwähnten Wortlaut, löschen Sie sie kommentarlos und informieren Sie den Absender, dass von seinem Account aus Nachrichten versendet werden. 
  • Wenn Sie zur Installation von Apps oder Browser-Erweiterungen aufgefordert werden (ohne dass Sie bewusst eine App installieren möchten), schliessen Sie den Browser. Auch wenn Sie die App installieren wollen, empfiehlt sich ein Blick auf die Rechte, welche die App haben möchte. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.