Firmenlink

 

Windows Phone und Facebook – das Drama geht weiter

Facebook hat seine Windows-Phone-Apps aktualisiert. Trotzdem sind die Nutzer nicht zufrieden. Zu Recht.

von Florian Bodoky 18.10.2016

Wie das Portal MS Power User berichtet, hat Facebook seine App (und auch die Messenger-App) einem umfangreichen Redevelopment unterzogen. Die Zeiten der App-Abstürze und langen Ladezeiten sollten endlich vorbei sein. Diese Probleme waren schon seit Längerem ein leidiges Thema und betrafen sowohl die Facebook-App an sich als auch den Messenger. 

Jetzt also ist das Problem aus der Welt geschafft – und sogleich wurde ein neues Problem generiert. Nämlich die Mindestanforderungen an die Hardware der Microsoft-Telefone. Diese müssen für das Update mit mindestens 2 GB RAM ausgerüstet sein. Und mindestens ist offenbar keine Floskel: Es bedeutet, dass die Apps gerade so funktionieren. 

Für Besitzer von Midrange-Phones ist das ein grosses Problem. Auch Modelle wie das Lumia 550 oder Lumia 650 scheinen mit den Apps Performance-Probleme zu haben. Darüber sind die Nutzer verständlicherweise unglücklich. Vor allem jene, die bereits mit Windows 10 zugange sind, das ja extra auch für ältere Geräte angepasst wurde.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.