Firmenlink

 

Der Tod der Einzahlungsscheine, WannaCry und der grosse Backup-Guide

Das und mehr waren die meistgelesenen Beiträge des letzten Monats.

von Simon Gröflin 01.06.2017

Im Mai 2017 dominierten für einmal nicht nur Windows-Themen, sondern auch Tipps zu Backup-Strategien und interessanterweise auch die Vor- und Nachteile, wenn man noch auf Windows 7 bleibt. Zu unserer Überraschung gab vor allem der neue QR-Einzahlungsschein zu reden. Im Folgenden nochmals ein Rückblick über die beliebtesten Themen des letzten Monats.

Nützliche Apps für die Sommerferien

Der Sommer ist da: ein paar Apps gefällig? Der Sommer ist da: ein paar Apps gefällig? Zoom Die warme Jahreszeit ist schon angebrochen. Zeit für ausgedehnte Spaziergänge am See und längere Badi-Nachmittage. Also warum nicht mal etwas leicht verdaulichere Kost, statt längere Tipp-Geschichten servieren, dachten wir uns, und offenbar lagen wir damit goldrichtig. Der Beitrag zu den nützlichsten App-Helfern für die warmen Tage war der meistgelesene Artikel des letzten Monats.  

WannyCry – der grösste Cyberangriff der Geschichte?

WannaCry: der grösste Angriff der Cybergeschichte? WannaCry: der grösste Angriff der Cybergeschichte? Zoom Regierungen sollten eigentlich die Bevölkerung schützen. Was passieren kann, wenn eine unentdeckte Schwachstelle von Geheimdiensten gehortet wird und in falsche Hände gerät, zeigt der Fall «WannaCry», auch bekannt als WannaCrypt oder Wcrypt. Am 12. Mai 2017 startete der wohl grösste Cyberangriff der Geschichte, der von Europol sogar als «ein noch nie da gewesenes Ereignis» beschrieben wurde.

Gemäss Melani waren auch in der Schweiz Opfer der Attacke zu finden, allerdings kam es bei uns mit dem Erpressungs-Trojaner zu keinen schwerwiegenden Fällen in öffentlichen Institutionen. In Grossbritannien wurden mit der Verschlüsselungs-Malware sogar Spitäler lahmgelegt. Was im Detail passiert ist, und wie man sich generell vor sogenannter Ransomware schützt, lesen Sie in diesem Beitrag.

Nächste Seite: Weitere Artikel, die unsere Leser interessierten

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.