Firmenlink

 

Ende der iMac-Euphorie?

In den USA scheinen die Verkäufe des iMac zurückzugehen. Derweil versuchen sich andere Hersteller an Designer-PCs

von Bruno Habegger 06.11.1998

Laut der Ziff-Davis-Studie «ZD Storeboard» konnte Apple im Oktober im Schnitt pro Woche nur noch 9000 Geräte absetzen. Alleine in den ersten zwei Wochen nach dem Verkaufsstart Mitte August gingen 40'000 Geräte über die Ladentische in den USA. Chip-Hersteller Intel zeigte Reportern einen pyramidenförmigen PC, bei dem ausschliesslich USB-Schnittstellen zum Zug kommen. Man wolle den Rechner nicht selbst produzieren, so Intel, sondern nur Anregungen geben.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.