Firmenlink

 

Gratis-Upgrade auf Windows 10 endet endgültig

Offiziell war das kostenlose Upgrade auf Windows 10 nur bis Ende Juli 2016 verfügbar. Über einige Umwege konnte man das OS aber weiter gratis bekommen. Damit soll nun Schluss sein.

von Alexandra Lindner, fby 14.11.2017

Microsoft hat seinen Privatkunden bis Ende Juli 2016 ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 angeboten. Wer diese Frist verstreichen liess, hatte über Umwege jedoch weiterhin die Möglichkeit, gratis auf das aktuelle Betriebssystem der Redmonder umzusteigen. Damit soll jetzt allerdings Schluss sein.

Regulär kostet eine Windows-Lizenz für Privatanwender bei Microsoft mindestens 160 Franken. Körperlich beeinträchtigte Menschen mit einer Sehbehinderung oder Ähnlichem stand das Upgrade weiterhin kostenlos zur Verfügung. Über den Windows 10 Update Assistenten gelangt der Nutzer auf die Download-Seite.

Gratis-Upgrade nur noch bis zum 31. Dezember 2017

Auf der Webseite ist zwar zu lesen, dass das Upgrade nur für Nutzer gedacht ist, die auf Hilfstechnologien wie etwa eine Bildschirmlupe angewiesen sind. Ob diese aber tatsächlich zum Einsatz kommen, wird nicht überprüft. Dieses Schlupfloch haben wohl einige nicht berechtigte User genutzt, um trotzdem kostenlos an das Upgrade zu kommen. Dem wollen die Redmonder nun einen Riegel vorschieben und beenden die kostenlose Upgrade-Variante am 31. Dezember 2017 endgültig.

Die Information dazu findet sich allerdings nur auf der englischsprachigen Webseite. Auf der deutschen Seite heisst es weiterhin: «Für Kunden, die eine Hilfstechnologie verwenden, haben wir kein Enddatum für das Upgrade-Angebot festgelegt. Wir werden das Ende des Angebots im Vorhinein öffentlich ankündigen.»

Grundsätzlich ist es ratsam, sich allmählich von Windows 7 zu verabschieden. Der reguläre Support für das beliebte Betriebssystem wurde bereits Anfang 2015 eingestellt. Der erweitere Support läuft noch bis zum 14. Januar 2020.

Bis dahin wird es aber wohl noch Wege geben, kostenlos an Windows 10 zu gelangen. Einige davon hat der PCtipp hier für Sie beschrieben.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.