Firmenlink

 

ICQ geht in die fünfte Runde

Die kostenlose Kommunikationssoftware ICQ ist ab sofort in der Version 5 erhältlich. Das Upgrade bringt viele Neuerungen, so unter anderem eine Sprach-Chat-Funktion.

von Sascha Zäch 22.03.2005

Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit präsentiert AOL den Instant-Messenger ICQ in der Version 5 [1]. Das Chat-Tool wartet mit zahlreichen Neuerungen auf: Dazu zählen eine Push-To-Talk-Funktion, Unterstützung für Sprach-Chats, integrierte Google-Suche und ein neues Auto-Update. Darüber hinaus unterstützt ICQ nun Systeme mit zwei Monitoren und Vollbildschirm-Spiele. Daneben hat AOL verschiedene Fehler behoben sowie verschiedenste Programmkomponenten optimiert. Eine komplette Liste mit allen Neuerungen, Verbesserungen und Korrekturen findet sich auf der ICQ-Homepage [2]. ICQ 5 ist bislang erst in Englisch verfügbar. Das Programm läuft unter Windows 98, Me, 2000 und XP.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.