Firmenlink

 

iOS: Taschenrechner mit Dyskalkulie

Der standardmässig auf dem iPhone installierte Taschenrechner macht bereits bei einfachsten Rechnungen Fehler. Wieso dies so ist und was man dagegen tun kann erfahren Sie hier.

von Florian Bodoky 24.10.2017

Der Apple-Taschenrechner auf dem iPhone hat ein Problem: Er funktioniert nicht fehlerfrei. Bereits bei den simpelsten Rechnungen kommen teilweise falsche Ergebnisse heraus. Dies betrifft verschiedene Grundoperationen, zum Beispiel Addition und Subtraktion. Das Problem besteht gemäss verschiedenster Quellen schon länger, sicher aber unter iOS 11. PCtipp hat diese Fehler in einem Video reproduziert (siehe unten). So ergibt die Rechnung 1+2+3 plötzlich 24 oder die Subtraktion 4-5-9 seltsamerweise -55.

Findige Leser werden merken: Diese Fehler haben Muster. Und so ist es auch: Es handelt sich bei dem Problem nämlich nicht um einen Programmierungsfehler, sondern schlicht um eine Verzögerung bei der zweiten Eingabe des Operationszeichens. Aufgrund dieser Verzögerung erkennt der Rechner die letzten zwei Ziffern als eine Zahl (z.B. 2 und 3 als 23) und rechnet mit ihr weiter. Was bei simplen Rechenaufgaben auffällt, ist aber beim Kalkulieren längerer Rechnungen ein Problem. 

Ob demnächst ein Bugfix von Apple kommt, ist nicht bekannt. Bis dahin muss die Lösung lauten: langsam und behutsam tippen. 

Tags: Apple, iPhone, iOS

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.