Firmenlink

 

Microsoft arbeitet an neuer Suchfunktion für Windows 10

Microsoft stellt seinen Insider-Preview-Nutzern eine neue Suchoberfläche zur Verfügung. Seit dem Anniversary-Update war die Suchfunktion direkt mit Cortana verknüpft. Das soll sich jetzt wohl wieder ändern.

von Alexandra Lindner 23.11.2017

Microsoft arbeitet offenbar an einer neuen Suchoberfläche für Windows. Wie erste Hinweise in der aktuellen Insider Preview (Build 17040) andeuten, soll die neue Suche wieder unabhängig von Microsofts Sprachassistentin Cortana werden.

Mit dem Anniversary-Update für Windows 10 lieferte Microsoft auch seine Sprachassistentin Cortana an die Windows-Nutzer aus. Vielen Usern missfiel allerdings die Tatsache, dass Suchanfragen auch über die digitale Helferin verliefen. Microsoft scheint Einsicht zu zeigen und arbeitet wohl wieder an der Trennung der beiden Oberflächen.

Kommt bald eine neue Suchfunktion? Kommt bald eine neue Suchfunktion? Zoom© Windows Central

Teilnehmer der Windows 10 Insider Preview können nun Cortana und die neue Suchfunktion unabhängig voneinander verwenden. Dazu muss der Nutzer nur auf das Cortana-Icon klicken, um die Suchleiste zu öffnen. Diese wird freistehend im oberen Drittel des Bildschirms angezeigt. Alternativ lässt sich die Suche auch starten, indem der Nutzer den Start-Button anklickt und sofort zu tippen beginnt.

Neues Such-UI funktioniert noch nicht reibungslos

Noch scheint das neue Such-UI (UI: User Interface, Benutzerschnittstelle) nicht reibungslos zu funktionieren. Laut Windows Central würden einige Anwendungsszenarien nicht viel Sinn ergeben. Worum es sich dabei handelt, wurde allerdings nicht genauer beschrieben.

Ferner berichtet die Seite allerdings von Gerüchten, wonach Microsoft plane, Cortana in den Infobereich, das Benachrichtigungsfeld rechts in der Windows-Taskleiste, zu integrieren. Damit sei auch die Ausgliederung des Such-UI erklärbar.

Die Experten von Windows Central geben allerdings zu bedenken, dass Microsoft das neue Such-UI noch nicht offiziell bestätigt habe und es somit nicht sicher sei, ob das Feature auch tatsächlich in die offizielle Windows-10-Version Einzug hält. Es könnte auch sein, dass die Funktion plötzlich wieder aus der Insider Preview verschwindet. Ausserdem handle es sich eben um einen Test, womit verschiedene Bugs nicht auszuschliessen seien.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.