Firmenlink

 

So schlägt sich Windows 10 Mobile im Praxistest

Schon in wenigen Tagen dürfte das neue Microsoft-OS auf weitere Lumia-Geräte rüberschwappen. Doch was taugt das neue Handy-Betriebssystem überhaupt?

von Simon Gröflin 19.01.2016

Nicht mehr allzu lange dürfte es dauern, bis die finale Version von Windows 10 Mobile auf sämtliche noch unterstützten Lumia-Geräten verteilt wird. Wann Microsoft mit dem Rollout von Windows 10 Mobile für die ersten Geräte beginnen wird, ist derweil noch ungewiss. Während eine Quelle kürzlich den 19. Januar für den Startschuss ins Gespräch brachte, will der Blog Dr. Windows von einer weiteren Verzögerung erfahren haben.

Auf dem Lumia 950 (XL) befindet sich bereits die Version 10586. Verschiedene Versionen und Updates von diesem Buid lassen sich auch auf älteren Lumias bereits als Vorabversionen testen. PCtipp hat die letzte Vorschauversion auf einem Lumia 930 ausprobiert.

Bedienbarkeit, Leistung

Beim Aufbau der App-Kacheln bleibt Windows 10 Mobile seinem Vorgängersystem treu. Chic: In der Standardeinstellung erscheint der Hintergrund nun transparent. Rechts davon befindet sich wieder die Liste mit den von A bis Z sortierten Apps. Der neue Transparent-Look gefällt, wirkte doch vorher alles ein bisschen kunterbunt. Auch gelungen ist die One-Drive-Integration. Bilder werden nun unabhängig vom Speicherort in einer nahtlosen Bibliothek angezeigt. Was Windows 10 Mobile sonst noch bringt, erfahren Sie in der Bildergalerie (unten).

Fazit

Allgemein hat die Bedienbarkeit des neuen mobilen Windows nicht unter dem Update gelitten. Apps durchscrollen und öffnen sich so schnell wie bis anhin. Auch die neue Kacheloptik gefällt. Umgewöhnen muss man sich nicht gross. Als Neuanwender und Windows-10-Nutzer darf man sich auf bessere Office-Apps und mehr Usability freuen. Wir hoffen aber, dass Microsoft weiter an dem Continuum-Feature feilt, das es (bislang nur auf neuen Lumias) ermöglicht, das Handy mit dem Bildschirm zu verbinden. Zu unserem Testzeitpunkt mit dem Lumia 950 war leider nur eine begrenzte Zahl von Universal-Apps via Display Dock nutzbar.


    Kommentare

    • Midori 20.01.2016, 16.01 Uhr

      Nützlich: Bei Gedrückthalten der Zurücktaste erscheint neuerdings eine Task-Übersicht Kein regelmässiger WP User, hm? Dieses "neuerdings" liegt drei Jahre zurück; Multitasking gibt es schon seit WP8 (2012), weiss aber nicht genau ob "out of the box" oder erst nach einem Update. Die Begeisterung hält sich bei mir immer noch in Grenzen... Ich vermute weil sich das ganze irgendwie immer noch stark in der Entwicklung findet und MS jetzt einfach Phones auf den Markt wirft mit einem im Grunde g[...]

    • Nebuk 20.01.2016, 18.51 Uhr

      Das Kartenmaterial via Nokia Here lässt sich weiterhin herunterladen. Neu sind auch Sprachanweisungen möglich. Das klappt nicht schlecht. Optisch hat sich aber nicht viel getan Ich würde hier meinen, dass da schon einiges gegangen ist. Zürich und andere grössere/grosse Städte sind alle 3D animiert. Wenn man so über die Dächer navigiert sieht das schon ziemlich nett aus. Die Fotos vermitteln leider nur ein Teil des Effekts. http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/wpss20160120od183ke9fg_th[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.