Firmenlink

 

So sichern Sie Ihr Microsoft-Konto ab

von Simon Gröflin 23.08.2017 (Letztes Update: 24.08.2017)

Zwei-Faktor-Authentifizierung verwenden

Setzen Sie auf Zwei-Faktor-Authentifizierung. Standardmässig sollte Ihr Microsoft-Konto bereits an eine zweite E-Mail-Adresse gekoppelt sein, die bei Neu-Registrierung eines Geräts ins Spiel kommt, weil dann eine zusätzliche PIN über die zweite E-Mail-Adresse abgefragt wird. Das ist aber nicht sicher genug. Daher fragt Microsoft neuerdings auch gleich in den Privacy-Einstellungen (https://account.microsoft.com/privacy), ob Sie als zusätzlichen Sicherheits-Layer den «Microsoft Authentificator» installieren möchten. Dabei handelt es sich um eine App für Windows Phone, Android und iOS. Praktisch daran: Seit einiger Zeit können sich Nutzer auch online ohne Passwort anmelden, indem sie eine Benachrichtigung bestätigen, die während der Anmeldung angezeigt wird. Die Bestätigung ist allerdings nur möglich, nachdem das Smartphone oder Tablet entsperrt wurde. Laden Sie die App vom angegebenen Link herunter und registrieren Sie sich auf dem Mobilgerät mit Ihrem Microsoft-Konto. 

Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung erhalten Sie eine zusätzliche PIN über eine Microsoft-App Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung erhalten Sie eine zusätzliche PIN über eine Microsoft-App Zoom© Screenshot / PCtipp

Alte Microsoft-Geräte ausmisten

Unter https://account.microsoft.com/devices können Sie gleich mal alte «Schinken» aussortieren. Also Geräte, mit denen Sie vielleicht einmal vor Urzeiten unterwegs waren und die schon vor Jahren im digitalen Blechnirwana gelandet sind. Sie sehen dort alle PCs, Smartphones, Konsolen etc., mit denen Sie sich einmal mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben. Überprüfen Sie hier, ob es Geräte gibt, die Sie nicht mehr benötigen oder auch nicht kennen. Vor allem, wenn Sie gar keine Erklärung haben für irgendein Gerät, das Sie nicht kennen (vielleicht das Windows-Notebook des Grossvaters), sollten Sie danach auch gleich Ihr Passwort ändern. Über den Reiter More Actions (ganz aussen) verbannen Sie die alten oder unbekannten Begleiter von Ihrem Microsoft-Konto.

Hier entfernen Sie verknüpfte Microsoft-Geräte Hier entfernen Sie verknüpfte Microsoft-Geräte Zoom© Screenshot / PCtipp

Link

Wurde Ihr Konto bereits gehackt, befolgen Sie bitte ausserdem die weiteren Sicherheitshinweise von Microsoft.

Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.