Windows-10-Login unterstützt nun auch USB-Key-Authentifizierung

Microsofts Login-Funktion Windows Hello unterstützt jetzt auch den neuen Authentifizierungsstandard FIDO2.

von Alexandra Lindner 19.04.2018

Seit längerem schon arbeitet Microsoft daran, eine Anmeldung mit Nutzernamen und Passwort obsolet zu machen. Nun haben die Redmonder mit der Fast-Identity-Online-Arbeitsgruppe, kurz FIDO-Arbeitsgruppe einen neuen Partner für dieses Bestreben vorgestellt.

Bereits vor rund zwei Jahren führte Microsoft mit Windows Hello eine neue Anmeldemöglichkeit ein. Der Login mithilfe des biometrischen Anmeldedienstes für Windows 10 erfolgt wahlweise per Gesichtserkennung, Iris-Scan oder Fingerabdruck. Mit dem FIDO2 Security Key kommt nun eine neue Variante hinzu.

Ein Internet ohne Passwort? Das soll dank USB-Keys oder Biometrie bald möglich sein Ein Internet ohne Passwort? Das soll dank USB-Keys oder Biometrie bald möglich sein Zoom© adafruist / pinterest

Die Security Keys auf FIDO2-Basis erlauben nun auch unter Windows 10 eine sichere Anmeldung über Azure AD in das Unternehmensnetz. Mitarbeiter können sich mit dem Key an jedem beliebigen kompatiblen Gerät der Organisation anmelden, ohne jedes Mal Benutzername und Passwort eingeben zu müssen.

Nächste Seite: Hinzufügen zweiter Authentifizierungsebene möglich

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.