Firmenlink

 

Windows 10 sagt schon im Sommer «Hello»

Das nächste Windows kommt früher als erwartet. Neu soll man sich mit Auge, Gesicht oder Fingerabdruck anmelden können. Auch andere Anbieter wollen nachziehen.

von AWP ,Florian Bodoky 18.03.2015

Microsoft will sein nächstes Betriebssystem Windows 10 im Sommer auf den Markt bringen. Der zuständige Manager Terry Myerson nannte in einem Blog-Eintrag am Dienstag (Ortszeit) kein konkretes Datum. Er bekräftigte aber, dass die neue Version den Nutzern von Windows 7 und 8.1 ein Jahr lang kostenlos angeboten werde. Mit Windows 10 will Microsoft auf eine einheitliche Plattform für PCs, Smartphones und Tablets umsteigen.

Myerson kündigte im chinesischen Shenzhen auch an, dass der Smartphone-Aufsteiger Xiaomi einigen seiner Nutzer anbieten werde, Windows 10 zu testen. Xiaomi, einer der grössten und am schnellsten wachsenden Smartphone-Anbieter in China, setzt bisher auf das Google-Betriebssystem Android. Da Google-Dienste wie GMail in China nicht verfügbar sind, ist es allerdings eine Version ohne Zugang zu den Services des Internet-Konzerns.

Passwörter adieu?

Unter dem Namen «Windows Hello» werden eine Reihe neuer Möglichkeiten implementiert, die das klassische Passwort dereinst ersetzen sollen. Biometrische Authentifizierungsverfahren wie Fingerabdrücke, Gesichtserkennung oder ein Iris-Scan sollen den Benutzer direkt in ihre Apps und Web-Services einloggen.

Der Benutzer soll allerdings zunächst noch wählen können, ob er diese Methoden anwenden will oder nicht. Entscheidet er sich dafür, kann die Passwortabfrage deaktiviert werden. Microsoft betont die höhere Sicherheit dieser neuen Verfahren.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Hardware-Hersteller reiben sich die Hände.

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.