Firmenlink

 

Windows 10: Timeline fliegt aus dem Creators Update raus

Microsoft hat bekannt gegeben, dass die geplante Timeline-Funktion beim «Fall Creators Update» rausfliegt. Die Hintergründe.

von Florian Bodoky 04.07.2017

Enttäuschung bei der Windows-Community: Das Timeline-Feature wird zum Release des Fall Creators Update nicht fertig sein. Daher wird es nicht Teil des grossen Pakets sein. Das hat Microsoft-Mitarbeiter Joe Belfiore kürzlich auf Twitter bestätigt.

Das ist insofern schade, als dass Windows mit der Timeline-Funktion näher an iOS und Android herangerückt wäre. Damit wäre es nämlich einerseits möglich, angefangene Arbeiten unter Windows 10 bei Bedarf auf dem iPhone oder einem Android-Device fertigzustellen. Dafür hätte es, abgesehen von der Timeline, nur eines Microsoft-Kontos und einer Anbindung an Cortana bedurft.

Laut Belfiore hapert es noch an der Umsetzung der Funktionsreihenfolge. Microsoft wolle keine halbfertige Lösung auf den Markt werfen, die man dann ewig nachpatchen muss. Näheres wird im September zu erfahren sein, wenn das Fall Creators Update erscheint. 


    Kommentare

    • manuwj 04.07.2017, 15.31 Uhr

      Ha, das ich nicht lache: "Microsoft wolle keine halbfertige Lösung auf den Markt werfen, welche man dann ewig nachpatchen muss." Das ganze Windows 10 IST doch eine halbfertige Lösung die einfach mal so auf den Markt geworfen wurde. Firmen mit Domänen wurden komplett Aussen-Vor gelassen. Das bewährte Roaming-Profil zum Beispiel wurde einfach ins local gepackt. By Design. Was das soll, weiss wahrscheinlich MS selber nicht!

    • Jurgius 04.07.2017, 19.01 Uhr

      Der Mann sagt's!

    • chrigel1952 04.07.2017, 22.26 Uhr

      da kann - nein : muss man nur zustimmen !

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.