Firmenlink

 

Windows 10: Wenn auf einmal der LAN-Treiber zickt

Das Herbst-Update von Windows 10 entfernt nicht nur unaufgefordert einige Tools. Leser berichten uns auch von plötzlich auftretenden Netzwerkproblemen.

von Simon Gröflin 23.11.2015

Einigen Leserrückmeldungen zufolge deinstalliert das Windows-10-Update von November nicht nur einzelne Systemdiagnose-Tools. So berichten uns Anwender sogar von plötzlich auftretenden Netzwerkproblemen. Auch wenn das mühsam ist: Die Ursache ist schnell gefunden. Macht sich im Gerätemanager bei den Netzwerkkomponenten auf einmal ein Ausrufezeichen bemerkbar, heisst das: Windows 10 erkennt den Gerätetreiber nicht mehr. Wie es scheint, deinstalliert Windows 10 nach dem Update bei einigen Anwendern auch den LAN-Treiber.

LAN-Treiber holen trotz fehlender Internetverbindung

Mühsam ist das natürlich, wenn Sie gerade kein Zweitgerät zur Verfügung haben, um sich im Internet die neusten Treiber-Updates zu holen. Wenn Sie länger keine Möglichkeit haben, auf alternative Hardware zurückzugreifen, hilft ein USB-WLAN-Dongle (gibts im Handel ab 11 Franken), um temporär übers WLAN zu surfen. Alternativ kann man sein Handy als Modem-Ersatz nutzen oder die Treiberdatei übers Android-Smartphone herunterladen und via USB auf den Rechner verschieben.

LAN- und Chipset-Treiber finden Sie meist über die Herstellerseite Ihres Motherboards/Notebooks unter einem Bereich wie «Support/Downloads».

Um gegen künftige Probleme gewappnet zu sein, empfehlen wir, die neusten LAN-Treiber lokal oder auf ein Medium abzusichern.

So installieren Sie einen Treiber neu:

Suchen Sie über die Suchfunktion beim Startmenü nach dem Gerätemanager. Doppeltippen oder doppeklicken Sie in die Kategorie Netzwerkadapter und dann doppelt auf den Gerätenamen. Hüpfen Sie in die Registerkarte Treiber und klicken oder tippen Sie auf Treiber aktualisieren. Von dort können Sie auch den Treiber manuell vom PC-Verzeichnis einlesen.

Wie sehe ich, ob ich das Herbst-Update schon drauf habe?

Wenn Sie in der Kommandozeile den Befehl winver eintippen, sehen Sie die aktuelle Build-Version von Windows 10. Lautet diese auf den Eintrag 10586.3, wurden Sie bereits mit dem Herbst-Update beglückt.

Kann man das Herbst-Update blockieren?

Ja, kann man; sollte man aber nur bei wirklich lästigen Problemen - z.B. bei ständigen Neustarts. Microsoft hat dazu ein eigenes Hotfix-Tool im Angebot.


    Kommentare

    • cobradora 23.11.2015, 21.17 Uhr

      Guten Abend zusammen, Microsoft scheint es in letzter Zeit an allem zu fehlen. Jedem wollen Sie Win10 aufdrücken und kriegen es nicht mal hin, dass wichtige Treiber erhalten bleiben. Lan Treiber werden nicht mehr erkannt ? WinX da wird man zum Beta Tester-

    • Nebuk 24.11.2015, 08.42 Uhr

      WinX da wird man zum Beta Tester- Wenn man bisschen die Berichte der BETA Tester in der Version die zum Realeasecandidat wurde bisschen verfolgt hat, hätte man auf ein solches Szenario durchaus kommen können. Dort wurde immer wieder gesagt, dass das OS grundsätzlich funktioniert aber bei einigen (wichtigen) Punkten einfach noch das Feintuning fehlt oder gar habe noch gröbere Bugs besitzt. Diese Tester waren überrascht, dass Microsoft den Termin auf Sommer 2015 gelegt und ihn unter allen Umständ[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.