Firmenlink

 

Windows 7 und 8.1: Neues Update entfernt Überreste des Upgrade-Terrors

Nutzer von Windows 7 und 8.1 erhalten derzeit ein optionales Update. Dieses löscht das Werbeprogramm GWX.

von Florian Bodoky 22.09.2016 (Letztes Update: 22.09.2016)

Seit Ende Juli schweigt GWX. Zuvor war es ein Jahr lang ein steter Unruheherd auf den Festplatten der Windows-7- und -8.1-Nutzer und versuchte, sie auf verschiedene Weise zum Upgrade auf Windows 10 zu überreden. 

Obwohl die Update-Aufforderung verschwunden ist, befindet sich das Programm dennoch auf den Festplatten. Wer es loswerden wollte, musste das manuell tun. Seit einigen Tagen bietet Windows nun das Update KB3184143 an. Wird dieses heruntergeladen, macht es mit GWX kurzen Prozess. Allerdings ist es nicht als notwendiges, sondern lediglich als optionales Update klassiert, weswegen der Download manuell gestartet werden muss. 

Was das Update sonst noch beinhaltet, erfahren Sie auf der entsprechenden Seite von Microsoft.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.