Firmenlink

 

Windows 95 im Browser wieder erleben

Happy Birthday Windows 95! Gestern vor 22 Jahren startete der Verkauf des revolutionären Betriebssystems. Wir blicken zurück und schwelgen für ein paar Momente in Nostalgie.

von Simon Gröflin ,Florian Bodoky 24.08.2015 (Letztes Update: 25.08.2017)

Gestern, am 24. August, also vor genau 22 Jahren, begann in den USA der Verkauf des Microsoft-Betriebssystems Windows 95. Fünf Monate zuvor war Microsoft-Gründer Bill Gates als Gastreferent an der CeBit in Hannover aufgetreten und hatte der Öffentlichkeit zum ersten Mal Windows 95 vorgestellt. In Anlehnung an die damalige Vorstellung an der CeBit schwelgen auch wir in Notstalgie. In der Bildergalerie (unten) teilen wir mit Ihnen unsere persönlichen Erinnerungen.

Bill Gates an der CeBIT 1995 Bill Gates an der CeBIT 1995 Zoom© microsoft.com

Windows 95 wieder erleben – im Browser

Wenn Sie Windows 95 noch nie erlebt haben oder wieder einmal zurück in die Vergangenheit möchten: Der gewieften schottischen Entwicklerin Andrea Faulds haben wir es zu verdanken, dass man das Neunzigerjahre-Urgestein mit einem Klick im Browser starten kann. Allerdings ist die Ladezeit sehr lange – Sie müssen ein paar Minuten Geduld haben. Möglich ist das Windows-95-Flashback dank einiger Tricks mit JavaScript und DOSBox- bzw. Emscripten-Emulation. Immerhin: Einige Altbekannte wie Solitär, Paint oder Minesweeper sind da natürlich vertreten. Zur Zeitreise geht es auf dieser Seite über den Start-Button.

Erinnern Sie sich an den alten Start-Sound?

Visionen zum Computer-Alltag

Mittels Videopräsentation zeigte Gates damals den Messebesuchern, wie er sich die Welt in zehn Jahren, also 2005, vorstelle. Schon damals hatte er Visionen zu kabelloser Kommunikation, Touch-Screens, Pocket-PCs und sprachgesteuerter Software. Heute wissen wir, dass Gates mit vielen seiner Ideen richtig lag – auch wenn die erfolgreichsten Hersteller solcher Geräte heutzutage nicht unbedingt Microsoft heissen. 

 

Windows 95 Beta für 20 Dollar

Die grösste Neuerung in der Computerwelt hiess allerdings Windows 95. Im damals noch exotischen und langsamen Internet waren Leaks noch völlig undenkbar und so kam es, dass es ausschliesslich die CeBIT-Besucher waren, die das neue System zum ersten Mal austesten durften. Später gab es dann eine Beta-Version von Windows 95, die für rund 20 US-Dollar für einige Monate getestet werden durfte. Im August des selben Jahres erschien Windows 95 dann auf dem Markt.

Das waren noch Zeiten: Windows 95 im Retro-Check

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Meilensteine in Windows 95

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    • multi-os 20.03.2015, 21.09 Uhr

      Hach' da kommen sentimentale Erinnerungen auf . . . :)

    • Katharina B. 21.03.2015, 15.41 Uhr

      Also Windows 95 würde ich nicht als Revolution bezeichnen. Darunter lief ja immer noch DOS, inklusive allerlei Treiberproblemen. Das UI war sicher ein Fortschritt von der Umgebung von Win 3.x. Als Evolution würde ich Windows NT sehen, welches erst mit XP zum Kern aller Windows varianten wurde. IBM hatte ja damals das Rennen verloren, mit dem Murks von OS 2.x und der störrischen Workplace Shell und einer seltsamen Treiberimplementierung auf Ring 2. OS 2 war auch viel zu proprietär, was hardwar[...]

    • Jost 24.08.2015, 21.31 Uhr

      In den letzten Jahren hat sich leider nicht sehr viel revolutionäres getan. Es ist und bleibt ein Gebastel ... Wieso kann ich beispielsweise den PC nicht einfach über einen einzigen Button runterfahren und wieso sieht die Oberfläche sehr unschön aus ?

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.