Apple sackt Suisa-Gebühr ein

Wer auf apple.ch Suisa-Gebühr bezahlt, sponsert damit nur den Apfel-Laden.

von Sandra Adlesgruber 23.05.2008

    Zoom Auch beim iPod-Kauf im Apple-Online-Store wird die Suisa-Gebühr erhoben – so wie im Elektronikgeschäft um die Ecke. Apple aber liefert diese Einnahmen nicht an die Suisa, sondern weigert sich, diese rauszurücken. Darüber beschwert sich die Stiftung Konsumentenschutz und fordert, dass Apple diesen Betrug sofort stoppt. Schliesslich profitiere der Apfel-Laden seit 1. September 2007 von ihren Kunden, die Suisa-Gebühr zahlen. Apple antwortet darauf: «Nur Importeure wie Fust, Dataquest, etc. müssen diese Abgabe an die Suisa abliefern. Die iPods auf apple.ch kommen aus Irland, womit Apple nicht Importeur ist.»

Sollte Apple damit Recht haben, so fordert SKS das Unternehmen auf, den Kunden die vermeintliche Suisa-Gebühr wieder zu retournieren und die Preise im Online-Store entsprechend zu senken.

Tags: Suisa

    Kommentare

    • Adriano 23.05.2008, 12.44 Uhr

      Hahaha... sch..ss Apple! Deswegen gibt es Russischen Seiten, dort zahlt man wenig (oder gar nichts), und sie zahlen das gleiche was Apple an Suisa bezahlt... gar nichts! Wenn die iTune-Seite illegal ist, dann sollte nicht der Benutzer noch drauf bezahlen, oder? Dann doch lieber www.mp3sparks.com oder foren wie www.zona.ws... Da Suisa sowieso nichts kriegt... :P

    • dzs 23.05.2008, 16.35 Uhr

      Der Artikel ist leider nicht sehr präzise und missverständlich. Habe ich ihn richtig verstanden? Apple führt auf der Rechnung SUISA Gebühren auf und leitet sie nicht weiter? Das ist dann Betrug oder Unterschlagung. Auf jeden Fall strafbar.

    • cloudburst 23.05.2008, 16.53 Uhr

      Hahaha... sch..ss Apple! Apple ist nicht scheisse, sondern baut die stabilsten, einfachsten und hübschesten MP3-Player, die ich je gesehen habe. Wenn die iTune-Seite illegal ist Du hast den Artikel wohl nicht gelesen… Hier geht's nicht um iTunes sondern den Preis der iPods. Und dass das Ganze illegal ist, steht auch nicht fest. Der Artikel ist leider nicht sehr präzise und missverständlich. Da stimme ich dir zu. Die Artikel hier auf PCtipp.ch werden allgemein immer schlechter… Ap[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.