Firmenlink

 

Bill Gates bereut den «Affengriff»

Microsoft-Mitgründer Bill Gates bereut heute, die Tastenkombination «Ctrl-Alt-Delete» eingeführt zu haben.

von Jens Stark 26.09.2017

Schon für manchen PC-Anwender war sie der letzte Ausweg bei einem abgestürzten Programm: die Tastenkombination «Ctrl-Alt-Delete», die auch im Volksmund als «Affen-» oder «Klammergriff» bekannt ist.

Bill Gates bereuts: die Tastenkombination Ctrl+Alt+Delete Bill Gates bereuts: die Tastenkombination Ctrl+Alt+Delete Zoom© kiosksimple

Am Bloomberg Global Business Forum in New York hat Bill Gates nun seine Mitverantwortung an der Tastenkombination bereut, wie Silicon Beat berichtet. Eine einzelne, speziell bezeichnte Taste für diesen Vorgang wäre besser gewesen, ist der Microsoft-Mitgründer überzeugt. «Wenn ich eine kleine Änderung vornehmen könnte, dann wäre das eine einzelne Tastenfunktion», so Gates wörtlich.

Die alleinige «Schuld» am Affengriff hat Gates allerdings nicht. Als eigentlicher Vater von «Ctrl-Alt-Delete» gilt David Bradley, der zum zwölfköpfigen PC-Entwicklerteam bei IBM gehörte. «Es war an jenem Tag eine Aufgabe von fünf oder zehn Minuten. Danach musste ich mich um 100 andere Sachen kümmern», erinnerte sich Bradley. Bei anderer Gelegenheit hat der IBM-PC-Bauer einmal erwähnt, dass der Klammergriff zwar seine Idee gewesen sei. Gates diesen aber berühmt gemacht habe.

Tags: Microsoft

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.