Firmenlink

 

Digitec und Galaxus haben jetzt 100 Kilometer Regale

Der Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus hat seine Lagerfläche ausgebaut und die Logistik zusätzlich digitalisiert. Damit will man das Versandvolumen verdoppeln können.

von Jens Stark 06.09.2017

Der Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus hat sein Warenlager in Wohlen ausgebaut und dabei voll- und teilautomatisierte Bereiche eingeführt. Mit der Inbetriebnahme sei die Logistik bereit für eine Verdoppelung des Versandvolumens, heisst es.

Die Vergrösserung der Lagerfläche wurde hauptsächlich durch Wachstum in die Höhe erreicht Die Vergrösserung der Lagerfläche wurde hauptsächlich durch Wachstum in die Höhe erreicht Zoom© pd

Konkret wurde die Lagerfläche von 36'000 auf 46'500 Quadratmeter vergrössert. In den Lagerhallen hätten somit jetzt fast sieben WM-Fussballfelder Platz. Der Onlinehändler hat dabei in die Höhe gebaut: In einem über 5000 Quadratmeter grossen Neubau befindet sich ein 18 Meter hohes, vollautomatisiertes Hochregallager für mittelgrosse Artikel.

Insgesamt elf Roboter greifen dort nach den Bestellungen der Kunden. In einer weiteren, ähnlich grossen neuen Anlage werden die bestellten Artikel gesammelt und verpackt. Eine bestehende Halle der ehemaligen Stahlgiesserei wurde zudem auf drei Stockwerke ausgebaut: Dort picken die Mitarbeiter kleinere Artikel wie z.B. Armbanduhren oder T-Shirts aus den Regalen. Mittels Förderband gelangen die Produkte zu den Kollegen in der Verpackungsabteilung.

Nächste Seite: Geplanter Sortimentsausbau

Tags: Digitec
Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.