Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

PARTNERCHANNEL

Microsoft Logo

Alles aus der Cloud-Welt für KMU von Microsoft Schweiz

 

Facebook-Aktie mit schwerem Stand

Am zweiten Handelstag der Facebook-Aktie ist diese regelrecht abgestürzt. Das Wertpapier schloss mit 34 US-Dollar, 4 Dollar unter dem Ausgabewert.

von Jens Stark 22.05.2012

Eine halbe Stunde nach Börsenstart am Montag ist das Papier erstmals auf 33 US-Dollar gesunken, um sich dann im Laufe des Tages auf gut 34 Dollar zu stabilisieren. Gegenüber dem Kurs vom Freitag, der nur 23 Cent über dem Ausgabewert von 38 Dollar zu liegen kam, bedeutet dies ein Minus von 8 Prozent. Insgesamt lösten sich somit am Montag rund 8 Milliarden Dollar in Luft auf.

Die Facebook-Aktie gefällt den Börsianern doch nicht so sehr Die Facebook-Aktie gefällt den Börsianern doch nicht so sehr Zoom Der Taucher ist Wasser auf die Mühlen all jener, die das Papier des sozialen Netzwerks schon immer als überwertet ansahen. Beim jetzigen Kurs von rund 34 Dollar ist das Unternehmen 85 Mal mehr wert als der vermutete Profit in den nächsten 12 Monaten. Zum Vergleich: Bei der Google-Aktie beträgt dieses Verhältnis den Faktor 13 - und der Suchmaschinist hat mit seinen Ads ein funktionierendes, florierendes Geschäftsmodell. Den Wert ziehen Börsianer gerne bei, um zu ermitteln, ob ein Wertpapier teuer oder günstig ist.

Schon am Freitag konnte der Kurs nur dank Stützkäufe der am IPO beteiligten Banken gehalten werden. Zudem machte eine Panne am Handelssystem der Hightech-Börse Nasdaq der Aktienperformance einen Strich durch die Rechnung. Durch diese wurde der Börsengang von Facebook um 30 Minuten verzögert. Ursache sei ein Bug in einem vorbörslichen System gewesen, heiss es. Über diese Plattform können Börsenhändler noch vor dem offiziellen Verkaufsstart in einer Art Auktion Bestellungen für ihre Kunden aufgeben. Der Systemfehler dürfte die Nasdaq gut 13 Millionen Dollar kosten. So viel hat das Unternehmen jedenfalls für allfällige Schadenersatzforderungen der Händler zurückgelegt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.