Firmenlink

 

Google plant Onlineshop für Tablets

Google will sein kommendes Android-Tablet über einen eigenen Onlineshop verkaufen. Vorbilder für dieses Modell sind ganz offensichtlich Apple und Amazon - von Letzterem will Google angeblich auch die Preispolitik übernehmen.

von IDG . 30.03.2012

Ein Google-Handy gibt es ja schon länger, das aktuelle Modell heisst Galaxy Nexus und wird von Samsung produziert. Doch künftig will Google auch auf dem Tablet-Markt mitmischen – und plant laut eines Berichts des Wall Street Journal dafür einen eigenen Onlineshop. Damit will Google dem Erzrivalen Apple endlich relevante Marktanteile bei den Tablets abnehmen.

Kein Umweg über Mobilfunkanbieter

Google: neues Vertriebsmodell analog zu Apple und Amazon? Google: neues Vertriebsmodell analog zu Apple und Amazon? Zoom Google will die Tablets über seinen Onlineshop direkt verkaufen und damit den Umweg über die Mobilfunkprovider vermeiden. Zwar trug die enge Zusammenarbeit mit den Mobilfunkprovidern dazu bei, dass sich Android-Smartphones sehr erfolgreich verkaufen und einen immer grösseren Marktanteil erobern. Doch diesen Erfolg konnten die Android-Tablets bis dato nicht wiederholen.

Tablets werden aber anders als Smartphones verwendet. Die Mehrheit der Tablets wird nämlich in erster Linie via WLAN eingesetzt, somit entfällt bei den meisten die Notwendigkeit für einen Mobilfunkvertrag. Dadurch ist Google nicht mehr auf die Zusammenarbeit mit den Mobilfunkprovidern angewiesen und kann stattdessen Tablets direkt vermarkten – in seinem neuen Onlineshop. Google will zudem besonders über eine aggressive Preispolitik Marktanteile mit seinen eigenen Tablets gewinnen – hier ist ganz offensichtlich Amazon mit seinem Kindle Fire das Vorbild.

Die Tablets im Onlineshop würden vermutlich unter dem Label von Google erscheinen, wie gehabt aber von namhaften Hardware-Herstellern produziert werden. Diese Vorgehensweise würde der Praxis beim Google-Handy entsprechen, die bisher von HTC und Samsung stammten. Durch den Zukauf von Motorola wird Google aber auch selbst zum Hardware-Hersteller.

Erstes Google Tablet von Asus?

Beobachter erwarten, dass Google gleich von mehreren Hardware-Herstellern Tablets einkaufen und unter seinem Namen verkaufen wird. Erste Wahl dafür scheinen Samsung und Asus zu sein. Mit dem ersten Google-Tablet, das dann über den neuen Onlinestore verkauft werden soll, wird im Laufe dieses Jahres gerechnet. Es soll von Asus produziert werden, wie Kenner der Materie berichten. Wann Google offiziell den Onlineshop starten wird, ist allerdings noch unbekannt.

Möglicherweise spielt ja die Veröffentlichung von Android 5.0 Jelly Bean hierbei eine Rolle. Mit Jelly Bean wird für Mitte 2012 gerechnet. Die Fertigstellung dieser nächsten Android-Generation wäre ein guter Zeitpunkt, um ein damit ausgestattetes Google-Tablet auf den Markt zu bringen und zeitgleich den Onlineshop zu starten. Der Start des Shops und des eigenen Google-Tablets soll ausserdem von einer massiven Marketingkampagne begleitet werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.