Firmenlink

 

Google produziert neuerdings auch Eis

Google will sein neustes Rechenzentrum in Taiwan mit selbstproduziertem Eis kühlen. Der Konzern versucht damit, enorme Kosten einzusparen.

von Sandra Adlesgruber 10.04.2012

Google will Geld sparen (Foto: Rita Thielen/pixelio.de) Google will Geld sparen (Foto: Rita Thielen/pixelio.de) Zoom 700 Millionen US-Dollar will Google für sein neues Rechenzentrum in Taiwan ausgeben und keinen Cent mehr. Auch der Unterhalt des Datacenters soll möglichst wenig Geld verschlingen, deshalb wagt sich der Konzern an ein Experiment: Nachts - wenn der Strom günstig ist - soll das Datacenter Eis produzieren, um die Gebäude tagsüber - wenn der Strom wieder teurer ist - damit kühlen zu können. Dieses Vorgehen nennt Google Thermal Storage. Dabei wird eine Unmenge an Luft gespeichert und über Nacht in Eis verwandelt. Der Eisblock übernimmt tagsüber dann quasi die Funktion einer Batterie.

In Taiwan sind die Elektrizitätskosten enorm hoch. Mit seiner eisigen Idee will Google vor allem Geld sparen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.