Firmenlink

 

Google verkauft wieder Smartphones

Ab sofort verkauft Google das von Samsung produzierte Android-Smartphone Galaxy Nexus wieder selbst, direkt über den Play Store. Vorerst allerdings nur in den USA.

von Hannes Weber 25.04.2012

Bereits vor über zwei Jahren hatte Google sein erstes Android-Smartphone, das von HTC produzierte Google Nexus One, direkt zum Verkauf angeboten. Nachdem der Internetgigant sich zwischenzeitlich wieder von diesem Geschäftsmodell verabschiedet hatte, unternimmt er jetzt mit dem Galaxy Nexus einen neuerlichen Anlauf. Das von Samsung produzierte Google-Smartphone mit 4,65-Zoll-Bildschirm und Android 4 ist ab sofort direkt über den Google Play Store bestellbar – also dort, wo man normalerweise Apps herunterlädt und kauft. Dafür wurde extra der neue Bereich «Devices» (Geräte) geschaffen.

Das Galaxy Nexus im Google Play Store (Bild: techshout.com) Das Galaxy Nexus im Google Play Store (Bild: techshout.com) Zoom Google verkauft das Galaxy Nexus vorerst aber ausschliesslich in den USA. Die angebotenen Geräte kommen natürlich ohne SIM-Lock, können also mit jedem beliebigen Provider genutzt werden. In den USA, wo die meisten Mobiltelefone über die Provider verkauft werden, keine Selbstverständlichkeit. Das Galaxy Nexus mit 16 GB Speicher kostet im Play Store 399 US-Dollar. Zusätzlich erhält der Käufer den Bezahldienst Google Wallet mit einem Startguthaben von 10 US-Dollar vorinstalliert.

Bald auch Google Tablet im Play Store?

Auch wenn sich Google nicht offiziell zu den weiteren Plänen geäussert hat, ist anzunehmen, dass das Unternehmen bald auch in anderen Ländern wieder eigenhändig Geräte verkauft. Dazu passen auch die Gerüchte, dass Google sein Android-Tablet, das sich derzeit in Entwicklung befinden soll, ebenfalls direkt über einen eigenen Onlineshop verkaufen will.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.