Firmenlink

 

Keine Werbung für Schweizer Samsung-Besitzer

Einige Samsung-Smart-TVs zeigen Pop-up-Werbung für Cola in Streaming-Apps. Für Schweizer Nutzer gibt es Entwarnung.

von Luca Diggelmann 12.02.2015 (Letztes Update: 13.02.2015)

Update

Samsung Europa hat sich zu der ausgelieferten Werbung geäussert. Im gesamten europäischen Raum, somit auch in der Schweiz, ist solche Werbung nicht geplant. Da auf den hiesigen TV-Geräten ein anderes Betriebssystem läuft, sind laut Samsung-Sprecher Alexander Tschobokdji solche Einblendungen nicht einmal möglich. Die Werbeeinblendungen in Australien seien ein Bug gewesen.

Ursprüngliche Meldung

Wie diverse Reddit-Nutzer berichten, haben Samsung-Fernseher in den vergangenen Tagen begonnen, Werbung direkt über das TV-Gerät einzublenden. Zuerst berichteten Nutzer des Streaming-Dienstes Plex über merkwürdige Werbeeinblendungen auf ihren Samsung-TV-Geräten. Später kamen auch Nutzer von anderen Apps wie Foxtel hinzu. Den Berichten zufolge wird alle 20 bis 30 Minuten das Programm unterbrochen und eine lautlose Version einer Cola-Werbung eingeblendet. Der Inhalt des gezeigten Programms scheint dabei egal zu sein. Wer also seine privaten Videos streamt, sieht die Werbung ebenfalls.

Plex und Foxtel dementieren eine Beteiligung an den Werbeeinblendungen. Diese sollen von Samsung selbst stammen. Ein möglicher Hinweis darauf ist eine Partnerschaft zwischen Samsung und Yahoo. Business Insider berichtete bereits vor einem Jahr über Pop-up-Werbung auf Samsung-Geräten, dort im Zusammenhang mit einer Yahoo-App. Tatsächlich handelte es sich damals um eine Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.

Von Samsung ist bisher erst ein Statement der australischen Division bekannt. Es handle sich um einen Fehler, der im Rahmen eines Software-Updates geschah. Dieses Update sei noch nicht für den australischen Markt bestimmt gewesen. «Es gibt derzeit keine Pläne, diese Art von Werbung in Australien einzuführen», so ein Pressesprecher von Samsung Electronics Australia. Über anderweitige Pläne ausserhalb von Australien ist kein offizielles Statement von Samsung bekannt.

Für den koreanischen Elektronikhersteller ist es die zweite Serie von Negativschlagzeilen, nachdem eine Diskussion über die Stimmaktivierung von Samsung-Fernseher losgetreten wurde.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.