Firmenlink

 

Nokia: 32 Jahre Handys

Microsoft verzichtet auf den Markennamen Nokia und nennt seine Smartphones künftig Microsoft Lumia. Wir blicken mit Nokia zurück auf 32 Jahre finnische Handy-Qualität.

von Luca Diggelmann 22.10.2014

Es ist offiziell: Microsoft lässt den Markennamen Nokia fallen. Die Social-Media-Seiten von Nokia Lumia werden langsam in Microsoft Mobile umbenannt. Es ist das Ende von Nokia als Hersteller von Handys und Smartphones. 32 Jahre lang bauten die Finnen Mobiltelefone und erschufen so manchen Klassiker dabei. In der folgenden Bildergalerie schauen wir zurück.

Legendär sind auch Nokias Klingeltöne. Nokia Tune ist für die Jahrtausendwende, was der iPhone-Klingelton für die Smartphone-Ära ist. Besonders in Erinnerung geblieben sind die einfachen Klingeltöne des Nokia 3210.

Und mit den Klingeltönen kam auch die Zeit der störenden Anrufe:

Nokia bleibt als Unternehmen bestehen, baut aber keine Mobiltelefone mehr. Im Mobile-Bereich bleiben die Finnen als Entwickler von Nokia Here aktiv und arbeiten mit Nokia Networks weiterhin an Mobilfunknetzen. Nokia Technologies verschreibt sich derweil der Innovation und will in diversen Bereichen tätig sein.


    Kommentare

    • surindra44 22.10.2014, 23.01 Uhr

      Gopfertammi, was müssen wir eigentlich noch alles ertragen, bis Microsoft endlich vom Markt verschwindet ?? Wir wollen doch mit dieser Erpresserbande nichts mehr zu tun haben !!

    • Lunerio 23.10.2014, 01.32 Uhr

      Wowowow. Was geht denn bei dir...

    • Nebuk 23.10.2014, 08.26 Uhr

      Ich bin auch nicht ganz sicher, was surindra44 damit meint... wo hat Microsoft (in letzter Zeit) jemanden erpresst und wer will damit nichts mehr zu tun haben? :eek:

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.