Firmenlink
Anzeige

Hoststar

Jetzt Ihre Wunschdomain
schnell & einfach finden!

Prüfen und sichern Sie
Ihren Domain Namen!

 

PC-Markt: Lenovo und Asus im Hoch

Der PC-Markt stagniert. Im zweiten Quartal wurden gleich viele PCs ausgeliefert wie im Vorjahreszeitraum. Trotzdem gibt es zwei grosse Gewinner: Lenovo und Asus.

von Fabian Vogt 12.07.2012

Im zweiten Quartal 2012 setzten die PC-Hersteller weltweit knapp 87,5 Millionen PCs ab, das sind 0,1 Prozent weniger als im Vorjahresquartal, rechnet Gartner vor. Als Grund nennt Mikako Kitagawa von Gartner «wirtschaftliche Unsicherheiten in verschiedenen Regionen». Allerdings sei auch ein geringes Interesse der Verbraucher an der Anschaffung eines PCs vorhanden, «die Verbraucher richten ihre Aufmerksamkeit stärker auf andere Techniken wie Smartphones oder Tablets», sagt Kitagawa weiter.

Diese Entwicklung konnten bisher auch die Ultrabooks nicht stoppen, da diese durch ihren hohen Preis nur wenige Kunden gewinnen konnten. Allerdings sei der Bereich der Ultrabooks noch in einem frühen Stadium, erklärt Kitagawa.

HP und Lenovo praktisch gleichauf

Der weltweite PC-Markt stagniert. Das gilt aber nicht für Lenovo und Asus. Der weltweite PC-Markt stagniert. Das gilt aber nicht für Lenovo und Asus. Zoom Marktführer bei den PC-Verkäufern bleibt HP, die 13 Millionen Stück absetzten und damit 14,9 Prozent Marktanteil haben. Richtig freuen wird das aber niemanden am Hauptsitz in Delaware, denn im Vorjahr konnte man fast zwei Millionen PCs oder 12,1 Prozent mehr ausliefern, der Marktanteil sank deshalb um zwei Prozent. Ganz anders sieht es bei Lenovo aus, die weiterhin mächtig aufholen. Um 14,9 Prozent steigerten die Chinesen ihre Verkäufe und sind mit neu 14,7 Prozent Marktanteil (zuvor: 12,7 Prozent) praktisch gleichauf mit dem Branchenführer.

Dahinter hat Acer (+3,6 Prozent Wachstum) den einstigen Marktführer Dell (-11,5 Prozent Wachstum) überholt und grüsst neu von Rang drei. Beide Unternehmen dürften aber, mit einem momentanen Marktanteil von 11 respektive 10,7 Prozent, bald von Asus attackiert werden, die ihr Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal um 38,6 Prozent steigern konnten und neu sieben Prozent des Marktes für sich beanspruchen.

Tags: Asus

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.