Swisscom: Internet Guard schützt Kunden vor Gefahren

Die Swisscom lanciert eine neue Sicherheitsvorkehrung für ihre Kunden. Damit wird vor unsicheren Websites gewarnt.

von Florian Bodoky 12.06.2018

«Internet Guard» heisst die Lösung, die Provider Swisscom lanciert. Das kostenfreie Feature, das ab sofort ausgerollt wird, soll als Schutzmechanismus vor Phishing-Sites, Malware und sonstigen ungeschützten Sites fungieren. Dabei werde nichts zensiert, wie Produktmanager Alexander Kramer betont. 

So wird die Warnseite aussehen So wird die Warnseite aussehen Zoom© Swisscom

Solange es sich nicht um widerrechtliche Inhalte handelt, blendet der Internet Guard lediglich eine Warnseite ein, in der er auf die potenzielle Gefahr aufmerksam macht. Möchte der User das Risiko auf sich nehmen, steht es ihm frei, die Verbindung zur entsprechenden Seite dennoch aufzubauen. 

Der Schutz führt laufend ein Verzeichnis von Seiten, die als gefährlich oder unsicher eingestuft werden, dadurch wird gemäss Swisscom die Surf-Geschwindigkeit nicht beeinträchtigt. Nach dem Rollout soll die Lösung in den kommenden Monaten auch für Mobilgeräte verfügbar sein. Der User muss nicht selber aktiv werden – Aktivierung und Installation erfolgen automatisch und kostenfrei.

Tags: Swisscom

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.