Ballmer schrieb den Blue Screen of Death

Die wohl bekannteste Fehlermeldung der Welt passte Ballmer erst nicht. Deshalb schrieb er sie um.

von Luca Diggelmann 05.09.2014
Der neue Blue Screen ist etwas sympathischer, nervt aber trotzdem Der neue Blue Screen ist etwas sympathischer, nervt aber trotzdem Zoom Der Blue Screen of Death (BSOD) ist weltweit als Symbol für PC-Fehler bekannt. Als Vorbote von Hardware-Problemen lehrten Windows-Nutzer ihn fürchten. Zu Beginn war der BSOD jedoch bei jedem Programmabsturz zu sehen. Mit der Meldung «This Windows application has stopped responding to the system» zeigte der PC an, die Kontrolle verloren zu haben. Geschrieben hat die frustrierende Meldung niemand anderes als Steve Ballmer.

Wie Microsoft-Entwickler Raymond Chen erzählt, war Ballmer zu dieser Zeit der Leiter der Systems Division bei Microsoft und besuchte das Windows-Team bei der Arbeit. Das Team zeigte Ballmer die neue «Ctlr+Alt+Delete»-Funktion. Laut Chen sagte Ballmer «Das ist toll, aber der Text gefällt mir nicht.» Die Antwort des Teams: «Okay, Steve. Wenn du denkst, du kannst es besser, tu es.» Ballmer nahm die Herausforderung an und schickte dem Windows-Team einige Tage später einen neuen Text. Mittlerweile zeigt Windows einen anderen Text im BSOD an: «Your PC ran into a problem an needs to restart.»


    Kommentare

    • cerca 05.09.2014, 16.35 Uhr

      sehr schlecht abgeschrieben im Text, was da auf dem Bildschirm steht. Neben einem Schreibfehler ist auch der Wortlaut nämlich nicht korrekt.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.