Die besten Games des Jahres

Übers Wochenende wurden in Los Angeles die hochkarätigsten Titel des Jahres gekürt. Das sind die Gewinner.

von Simon Gröflin 11.12.2017

Gleich drei Preise hat das Open-World-Abenteuer «The Legend of Zelda: Breath of The Wild» an den «Game Awards 2017» abgestaubt. Aber einige der Überraschungen zeichneten sich schon im Vorfeld ab. So ging der «Game of The Year Awards», wenig überraschend, an «The Legend of Zelda: Breath of The Wild». Im Action-Bereich konnte sich «Wolfenstein 2: The New Colossus» den Sieg erringen. Beim besten Famlienspiel gewann «Super Mario Odyssey». Und «Resident Evil 7» konnte den Titel «bestes VR-Spiel des Jahres» einheimsen. Nachfolgend ein Ausschnitt aus der ganzen Sieger-Ehrung.

Game of the Year:

  • Horizon: Zero Dawn
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Persona 5
  • PlayerUnknown's Battlegrounds
  • Super Mario Odyssey

Best Action Game: 

  • Cuphead
  • Destiny 2
  • Nioh
  • Prey
  • Wolfenstein 2: The New Colossus 

Best Game Direction:

  • Horizon: Zero Dawn
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Resident Evil 7: biohazard
  • Super Mario Odyssey
  • Wolfenstein 2: The New Colossus

Best Action/Adventure Games: 

  • Assassin's Creed: Origins
  • Horizon: Zero Dawn
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Super Mario Odyssey
  • Uncharted: The Lost Legacy

Best VR Game: 

  • Farpoint
  • Lone Echo / Echo Arena
  • Resident Evil 7: biohazard
  • Star Trek: Bridge Crew
  • Superhot VR

Best Independant-Game:

  • Cuphead
  • Hellblade: Senua's Sacrifice
  • Night in the Woods
  • Pyre
  • What Remains of Edith Finch
Tags: Nintendo, Fun

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.