Firmenlink

 

Fliegendes Auto für 400'000 Franken vorbestellbar

Das niederländische Unternehmen PAL-V nimmt bereits Bestellungen für ein fliegendes Auto entgegen. Zu Hause braucht man eine Start- und Landerampe.

von Simon Gröflin 15.02.2017

Das niederländische Unternehmen PAL-V nimmt bereits Bestellungen für das fliegende Auto «Liberty» entgegen. Es handelt sich um ein Gefährt, das sich sowohl in den Lüften als auch auf dem Lande steuern lässt. Ausgeliefert wird es ab Ende 2018, wie Motortrend schreibt. Das Modell mit den ausklappbaren Propellern erinnert aber eher an einen Helikopter als an einen Sportschlitten. Der Preis für die «Pioneer-Edition» soll bei rund 600'000 Franken liegen. Die Standard-Edition wird ab 400'000 Franken zu haben sein.

Wer einen Liberty steuern will, braucht sowohl einen Führer- als auch einen Flugschein. Darüber hinaus sollte das traute Heim mit einer 20 Meter breiten und 300 Meter langen Start- und Landebahn ausgestattet sein. Die Höchstgeschwindigkeit auf dem Boden liegt bei rund 160 Kilometern pro Stunde, in der Luft sollen bis zu 180 Stundenkilometer möglich sein. Von 0 auf 100 schafft es der Liberty auf Rädern in unter 9 Sekunden.

Der Hersteller des Pal-V Liberty (2018) verspricht sogar auf seiner Seite: «Stau? Flieg einfach drüber». Aber ob es in der Praxis ganz so einfach wird, auf einer Autobahn davonzufliegen, sei dahingestellt, denn auch dafür gibt es Gesetze. Laut Hersteller sollen die Flugfahrzeuge den internationalen Sicherheitsstandards entsprechen.

Tags: Auto

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.