Firmenlink

 

Hier sehen Sie die totale Sonnenfinsternis im Livestream

Heute wird es in den USA erstmals seit fast 40 Jahren wieder eine totale Sonnenfinsternis geben. CNN will das Naturspektakel in 4K und VR zeigen.

von Simon Gröflin 17.08.2017 (Letztes Update: 21.08.2017)

Heute Abend, wenn Intel seine neue Prozessoren vorstellt, können die Amerikaner erstmals wieder nach 38 Jahren in weiten Teilen des Landes eine totale Sonnenfinsternis beobachten. Die letzte totale Sonnenverdunklung fand übrigens in Europa vor 18 Jahren, am 11. August 1999 statt. Zum Glück sind wir heute mit der Technik schon so weit, dass man praktisch von überall aus der Welt das Faszinosum beobachten kann. CNN wird das historische Ereignis sogar in einem 360-Grad-Livestream dokumentieren. Der Kernschatten des Mondes wird im US-Festland vom Nordwesten bis zur Südostküste über 14 Bundesstaaten hinweg zu sehen sein. Am längsten dem Spektakel beiwohnen werden die Bürger der US-Stadt Columbia in South Carolina. Dort wird der finstere Schatten 2 Minuten und 30 Sekunden lang anhalten.

CNN bringt den Livestream sogar in 4K und 360 Grad CNN bringt den Livestream sogar in 4K und 360 Grad Zoom© CNN

So verfolgen Sie den Livestream

Nebst der NASA, die spektakuläre Weltraumperspektiven verspricht, wird der US-Sender CNN das Livespektakel während zweier Stunden von sieben Standorten aus mit 360-Grad-Kameras in 4K-Auflösung übertragen.

Der Livestream beginnt am Montag, 21. August 2017 um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Der Livestream kann auf der CNN-Seite CNN.com/eclipse und auf Facebook in 4K und in der 360-Grad-Perspektive verfolgt werden.

In VR:

Mit einer Samsung Gear VR müssen Sie für den 4K-360-Grad-Stream den Samsung Internet Browser aus dem mobilen Oculus Store installiert haben. Mit der Oculus Rift kann man auf die eigene Video-App Oculus Video zurückgreifen.

Gefilmt wird mit speziell optimierten Low-Light-4K-360-Grad-Kameras, wie CNN schreibt, damit man sieben totale Verdunkelungsmomente zu sehen bekommt. Der Stream werde angereichert durch einige Nahaufnahmen. Kommentiert wird der Event unter anderem vom NASA-Astronauten Mark Kelly.

Tags: VR, 4K

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.