iOS 7: interaktiv per Browser testen

Wer das neue iOS jetzt schon ausprobieren will, die Software aber noch nicht herunterladen möchte oder kein iPhone hat, kann sich zumindest schon auf interaktive Art einen ersten Vorgeschmack verschaffen.

von Simon Gröflin 21.06.2013
Coole Idee: Browserdemo Coole Idee: Browserdemo Zoom Das neue iPhone-Betriebssystem befindet sich zurzeit noch in der Entwicklungsphase. Ab Herbst soll die finale Version zum Download bereitstehen. Wer nicht das Risiko einer möglicherweise noch instabilen Version eingehen will oder sich ganz einfach mal als Nicht-iPhone-User schon einen ersten Vorabeindruck verschaffen möchte, kann das auch über eine coole Browseranwendung tun.

Die britische Produkttestseite Recombu hat eine browserbasierte Anwendung entwickelt mit mehreren überlagerten Screenshots, die über unsichtbare Links miteinander verknüpft sind.

Mit dem «Power Button» bzw. «Home Button» unten starten Sie das virtuelle iPhone. Per vertikaler Wischgeste nach oben entsperren Sie den Bildschirm. Klickt man beispielsweise in den oberen Bereich, gleich oberhalb der Uhr, poppt das Kurzbenachrichtungs-Panel auf. Ein «Aufwärtswisch» gleich oberhalb des «Home Buttons» offenbart die neue «Control Center»-Oberfläche. Die neue Kamera-App lässt sich ebenfalls ausprobieren. Auf der App-Oberfläche lässt sich praktisch jede App und deren neuartige Menüstrukturen inspizieren. Leider gelangt man nicht auf Anhieb auf die App-Oberfläche. Da ist offenbar noch ein kleiner Bug in der Anwendung. Mit einem kleinen, durch Zufall entdeckten, Trick klappt es trotzdem: Man klicke einfach auf das Kamerasymbol auf dem noch unentsperrten Lockscreen, danach direkt – aus der Kameraanwendung – wieder auf den «Home Button», und die App-Oberfläche sollte zum Vorschein kommen.

Empfohlen werden die Browser Chrome oder Firefox!
(Mit Safari funktioniert es lustigerweise nicht.)

Ein Journalist von derStandard.at, der österreichischen Tageszeitung, meint, die nette Anwendung könnte unter Umständen bald wieder offline genommen werden: Apple fordere bei Installation der Beta-Version sämtliche App-Entwickler dazu auf, zu allen neuen iOS-Funktionalitäten Stillschweigen zu bewahren. Die Veröffentlichung der Demo könnte ein Bruch mit Apples Non Disclosure Agreement darstellen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.