Jetzt kommt das smarte Katzenklo

Das Gerät Talio gleicht Katzendaten über die Cloud ab, ganz zum Wohl der Katz. Eine Smartphone-App informiert stets über Streufrische und Klobesuchsfrequenz.

von Simon Gröflin 08.12.2014

Talio heisst das Katzenklo der Zukunft. Ob das Kistchen nun die Katze smarter macht, ist aber immer noch abhängig vom Bequemlichkeitsfaktor Mensch. Denn wenn Schnurrli sich nicht mehr gerne ins Klo setzt, ist es meist voll oder nicht mehr ganz frisch. Was bleibt da dem Vierbeiner gross anderes übrig, als «es an einem anderen Ort zu machen» oder mal lieb zu schmeicheln.

Überwacht die Streufrische und die Ausbeute: Talio Überwacht die Streufrische und die Ausbeute: Talio Zoom© Talio/Kickstarter

Mal im Ernst: Würden Sie ständig beim Restaurant-Chef scharren wollen, wenn Sie mal müssten? Für die Katze gibts jetzt immerhin ein Gerät, das Streufrische, Klobesuchsfrequenz und «Auswurf» im Kistli schön übersichtlich in Statistiken zum Handy des Katzenhalters schickt. Talio kann auch zwischen mehreren Büsi-Profilen unterscheiden. Die Smartphone-App benachrichtigt den Halter laufend, wenn sich die Katze öfters komisch bewegt oder frischer Streu fällig ist.

Die Smartphone-App hält den Katzenhalter auf dem Laufenden Die Smartphone-App hält den Katzenhalter auf dem Laufenden Zoom© Talio/Kickstarter

Auf Kickstarter hat das Katzenklo-Konzept schon über 93'000 US-Dollar erzielt. Nur 30'000 US-Dollar wären zur Finanzierung erforderlich gewesen. Dabei läuft die Crowdfunding-Kampagne noch vier Tage. Das smarte Katzenklo kann man für umgerechnet Fr. 126.- vorbestellen.

Na, wenn die Katze wüsste, wie viele Daten der Mensch über sie sammelt. Dass aber das Katzenklo schlussendlich nur die Katze froh macht – davon wusste schon Helge Scheider ein Liedchen zu singen:


    Kommentare

    • freya 08.12.2014, 17.14 Uhr

      Das Klo meiner Katze wird täglich gereinigt, das gehört zu meinem Tagesablauf dazu, genau wie Zähne putzen, etc. In dem Moment, in dem ich eine App brauche, die mich an die Reinigung erinnern soll, suche ich für meine Katze einen besseren Platz. Die Leute, die diese App brauchen, sollten keine Haustiere halten dürfen.

    • Kovu 08.12.2014, 17.51 Uhr

      ^ Oder halt eben gleich nen Pleo ( www.pleoworld.com ) ;)

    • Ironfredy 08.12.2014, 20.32 Uhr

      smart wäre es wenn es sich selbst reinigt und an ein Duftspray gekoppelt wäre

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.