Remake von «Toki» angekündigt

Der Arcade-Klassiker «Toki», der erstmals im Jahr 1989 für den Amiga erschienen ist, wird neu aufgelegt. Der 2D-Plattformer wird für die Switch veröffentlicht.

von Simon Gröflin ,GAMES.CH , Michael Sosinka 06.04.2018

Microïds hat eine Zusammenarbeit mit Philippe Dessoly und Pierre Adane bekannt gegeben, um dem Arcade-Plattformer «Toki» («Juju Densetsu» in Japan) neues Leben einzuhauchen. «Wir freuen uns, diesen Charakter und dieses Konzept wieder zum Leben zu erwecken. Wir können es kaum erwarten, das Remake mit komplett überarbeiteten Grafiken zu sehen. Philippe Dessoly und Pierre Adane wieder zusammenzubringen, ist sehr vielversprechend», erklärt Alain Milly, VP Publishing für Microïds.

Der feuerspeiende Affe kehrt zurück Der feuerspeiende Affe kehrt zurück Zoom© Microïds

«Toki» wurde erstmals im Jahr 1989 in den Spielhallen veröffentlicht. Philippe Dessoly, der Künstler für das originale «Toki» auf dem Amiga, übernimmt beim Remake erneut die künstlerische Leitung. Die Neuauflage wird Ende 2018 für die Nintendo Switch erscheinen, aber ein genauer Release-Termin wurde nicht genannt.

«Toki-Arcade Remixed»: Der ursprüngliche Trailer von Golgoth Studio

Wiederaufnahme eines lange angekündigten Projekts

Wie Eurogamer schreibt, handelt es sich bei dem angekündigten Remake von Microïds nach Leserreaktionen auf die Screenshots um exakt dasselbe Projekt, das ursprünglich einmal von dem französischen Indie-Studio Golgoth Studio um 2009 für PC und Konsolen angekündigt wurde. Der Plan war eigentlich, den 2D-Jump-Shooter um 2011 zu lancieren. Obwohl es damals den «Steam Greenlight»-Status erreicht hatte, herrschte längere Zeit Funkstille vonseiten des Spielemachers. Erst im Januar 2016 war aus einem offiziellen Facebook-Beitrag zu erfahren, dass noch immer an der Affenwiedergeburt gearbeitet werde.

Tags: Fun

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.