Warum der Solitär-Entwickler für sein Spiel keinen einzigen Rappen erhielt

Das wohl berühmteste aller Windows-Spiele wurde von einem Praktikanten geschrieben. Auf Reddit beklagen Nutzer, warum Wes Cherry dafür keinen Rappen erhielt.

von Simon Gröflin 12.01.2016

Damals noch in den Tiefen des verschachtelten Windows-3.1-Betriebssystems begegnete man früher oder später dem heute wohl berühmtesten aller Windows-Spiele. Was viele nicht wissen: Der Kartenspielklassiker wurde von einem Praktikanten geschrieben. Microsoft hat ihm dafür aber nie einen einzigen Rappen bezahlt. Das sorgte während der letzten Tage im Reddit-Forum für eine längere Diskussionsrunde. Der Entwickler selber stört sich allerdings nicht daran.

Solitär-Entwickler Wes Cherry erhielt von Microsoft für dieses Spiel keinen einzigen Rappen, dafür während des Studiums einen IBM-Rechner Solitär-Entwickler Wes Cherry erhielt von Microsoft für dieses Spiel keinen einzigen Rappen, dafür während des Studiums einen IBM-Rechner Zoom

Nach einer Bombardierung von Facebook-Messages hat sich Wes Cherry schliesslich selber auf Reddit zu Wort gemeldet. Ursprünglich geschrieben hat er Solitär für Windows 2.1 um 1988. Er selber habe auf dem Mac damals ein ähnliches Solitär-Spiel gespielt. Statt für die College-Abschlussprüfungen zu büffeln, wollte er eine eigene Version für Windows entwickeln. Ab Windows 3.0 hat sich dann Microsoft entschieden, Solitär auf Windows zu bringen. Dies sei von vornherein klar gewesen, äusserte sich Cherry. Man habe ihn aber stattdessen während seines Studiums mit einem IBM-XT-Computer versorgt.

Immerhin gabs von Microsoft diesen Computer während des Studiums Immerhin gabs von Microsoft diesen Computer während des Studiums Zoom© IBM
Tags: Fun, Microsoft

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.